Geburtstag12. Januar 1993
HerkunftBradford, England
ElternYasha und Trisha Malik
GeschwisterDoniya Malik, Safaa Malik, Waliyha Malik
Bürgerlicher NameZain Javadd Malik
Augenfarbebraun
Größe1,75 Meter
SternzeichenSteinbock

Infos zu Zayn Malik

Justin Timberlake und *NSYNC, Robbie Williams und Take That, Zayn Malik und One Direction: Immer wieder startet ein Boygroup-Mitglied solo durch und macht sich so einen noch größeren Namen.

 

Zayn Maliks Kindheit

Zain Javadd Malik wurde am 12. Januar 1993 in Bradford, England, geboren. Wie sein Name schon zeigt, ist Zayn nicht komplett Brite: Sein Vater Yaser Malik stammt ursprünglich aus Pakistan, seine Mutter Trisha Brannan Malik ist dagegen Britin. Mit vier Schwestern, zwei davon älter, zwei davon jünger, ist Zayn der einzige Junge in seiner Familie. Obwohl der Sänger heute für sein Aussehen bewundert wird, er 2017 als bestangezogener Mann ernannt wurde und in den Zimmern tausender Fans hängt, hatte der Sänger es nicht immer leicht mit seiner Herkunft und äußerem Erscheinungsbild, weswegen Malik zweimal die Grundschule wechseln musste, um sich von den Hänseleien distanzieren zu können. Er besuchte die Tong High School in Bradford und wirkte im Theater-Club mit, seine Liebe galt aber nicht der Schauspielerei, sondern Rap und R’n’B – vor allem die Musiksammlung seines Vaters inspirierte den Sänger am meisten. Nach seinem Abschluss hatte Zayn eigentlich den Plan, Englisch zu studieren, aber dazu würde es nie kommen…

 

Kein Studium, sondern X-Faktor!

Jeder heißblütige One Direction Fan weiß, dass Zayn Malik und die anderen Bandmitglieder sich 2010 bei der Show „X-Factor“ beworben haben, allerdings wissen nicht viele, dass der Sänger bereits 2009 sein Glück versuchen wollte, jedoch aus lauter Nervosität sich nicht getraut hat. Nach eigenen Angaben hat sich Zayn für die Talentshow beworben, weil er „ein Abenteuer erleben“ wollte, und die Entstehungsgeschichte seiner erfolgreichen Band war wohl mehr als nur ein Abenteuer. Zunächst als Solokünstler auf der Bühne, wird Malik mit vier weiteren Einzelkandidaten zu einer Gruppe formiert, sodass er mit seinen neuen Bandkollegen fortan in der Gruppen-Kategorie bestehen musste. Zayn Malik wurde mit One Direction im Wettbewerb nicht nur Dritter, sondern konnte auch einen Plattenvertrag mit Sony Music unterschreiben. Die ersten wichtigen Schritte, um sich im Musik-Business zu etablieren und den Traum eines Superstars zu ermöglichen.

 

Ersten Erfolge von Zayn Malik mit One Direction

One Directions erste Single „What Makes You Beautiful“ wurde ein Jahr später nach ihrer X-Faktor-Niederlage in Irland und Großbritannien veröffentlich, die sofort die Chartspitze beider Länder stürmte und Platz 1 erreichte. Auch wenn die Single in Deutschland und Amerika nicht genauso erfolgreich war, war One Direction plötzlich bei fast allen Teenagern bekannt und auf Zeitschriften und Postern vertreten. Kein Wunder, bei fünf schnuckeligen Jungs, die auch noch talentierte Sänger sind. Zu Beginn wirkte die Band noch harmonisch, mussten abgestimmte Outfits tragen und ihr Image als die perfekten, romantischen Schwiegersöhne beibehalten, doch wurde dieses scheinheilige Getue Zayn irgendwann zu langweilig. Die Lieder „One Thing“ und „More Than This“ konnten ebenfalls die Charts knacken. Es folgte 2012 das erste Album sowie eine Tour mit der amerikanischen Band „Big Time Rush“.

 

Zayn Malik bricht solo auf

Bald war One Direction so beliebt, dass sie am 12. August 2012 sogar bei der Schlussfeier der Olympischen Sommerspiele 2012 im Olympiastudium auftreten durften. Die Single „Live While We’re Young“ konnte gute Platzierungen erreichen, „Little Things“ wurde ihr zweiter Nummer-eins Hit“. Genauso erfolgreich war ihr Album „Take Me Home“. Das 2015 Zayn Malik plötzlich bekannt geben würde, dass er eine Auszeit nehmen und die Band verlassen möchte, damit hätte niemand gerechnet. Ein mutiger Schritt. Seine Begründung war, dass er „wie ein normaler 22-Jähriger leben möchte“, doch dauerte seine kleine Auszeit nicht lange und die Gerüchte, dass Malik lieber solo durchstarten möchte, waren bald Fakt.

Zayn Malik als etablierter Solokünstler

Sein erstes Lied „I won’t Mind“ wurde auf Soundcloud veröffentlicht, es folgte ein Jahr später sein erstes Soloalbum „Mine of Mine“, aber besonders erfolgreich wurde die Hitsingle „Pillowtalk“ – endlich der Durchbruch nicht als schnuckeliges Bandmitglied, sondern als waschechter Solokünstler mit geheimnisvollem Bad-Boy-Image. Kollaborationen mit Taylor Swift und Sia ermöglichten dem Sänger wieder super Chartplatzierungen.

Mehr als nur eine Auszeit für Zayn Malik

Trotzdem fragen sich viele seiner treuen Anhänger: Wollte Zayn wirklich nur eine Auszeit, oder was steckte wirklich hinter seinem Ausstieg aus One Direction? In seiner Autobiografie „Zayn“ offenbarte der Sänger, dass er während seiner Zeit in One Direction an einer Essstörung litt, sich schlecht fühlte und sich auch nicht immer mit seinen Bandmitgliedern auf derselben Wellenlänge befand, vor allem nicht mit Harry Styles. Außerdem gab Malik bekannt, dass er von Anfang als Solokünstler arbeiten wollte und er die Band lediglich als Sprungbrett ansah, um sich endlich alleine der Musik zu widmen, die ihm etwas bedeutet: Pop und R’n’B.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Zayn Malik (@zayn) am

Von Perrie Edwards zu Gigi Hadid

Für die Frauenwelt ist Zayn Malik ein Augenschmaus. Sein exotisches Erscheinungsbild und die schönen brauen Rehaugen lassen Frauenherzen auf der Stelle schmelzen. Kein Wunder, dass besonders Little Mix Star Perrie Edwards im Visier seiner Fans stand und mit viel Hass zu kämpfen hatte, weil sie mit dem Sänger liiert und sogar zwei Jahre lang verlobt war. Angeblich hat Malik mit seiner damaligen Verlobten per SMS Schluss gemacht, und es ist offensichtlich, dass seine Ex-Freundin Perrie ihm das noch immer sehr übel nimmt. Es dauerte nicht lange, bis Malik wieder mit einer neuen Blondine an seiner Seite gesichtet wurde: Supermodel Gigi Hadid. Die beiden sind bis heute noch ein Paar, und die schöne Blondine war sogar in seinem Video „Pillowtalk“ zu sehen.