Geburtstag08. Oktober 1994
HerkunftBern, Schweiz
ElternAndreas Hänne und Marianne Schmid
GeschwisterAnnina Hänni und Cyril Schmid
DebutalbumMy Name is Luca
Augenfarbebraun
Größe1,72 Meter
SternzeichenWaage

Infos zu Luca Hänni

Von der ersten Sekunde an Favorit bei „Deutschland sucht den Superstar“, aber genauso ein waschechter Superstar in der Schweiz: Luca Hänni punktet mit seinem guten Aussehen, Charisma und super Stimme.

 

Luca Hänni ist ein musikalischer Maurer

Schon als Kind war Luca Hänni begeisterter Musiker: Das Schlagzeugspielen lernte er durch gezielten Schlagzeugunterricht, andere Instrumente wie die Gitarre oder Klavierspielen brachte sich der neunjährige Luca selbst bei, ganz ohne Hilfe. Nach der Schule war für Luca Hänni eins klar: So leicht wird man nicht zum Musiker, für viele bleibt ein Leben im Showbusiness ein unerreichbarer Traum. Um sich also trotzdem übers Wasser halten zu können, entschied sich der Sänger nach der Schule für eine Ausbildung als Maurer. Luca Hänni und Maurer, passt das überhaupt zusammen? Hännis Traumberuf war das Bauarbeiten jedenfalls nicht, also brach er die Ausbildung ab, um sich doch noch seinem eigentlichen Traum zu widmen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Luca Hänni (@lucahaenni1) am

Luca Hänni ist ein ganz besonderer DSDS-Sieger

Ein Schweizer bei DSDS? Richtig gehört: Luca Hänni ist gar nicht in Deutschland, sondern in der Schweiz aufgewachsen und in Bern geboren worden. Das macht ihn also zum aller ersten Nichtdeutschen DSDS-Gewinner, aber noch viel bemerkenswerter: Der junge Schweizer war sogar der erste Minderjährige, der die Castingshow mit Bravur gemeistert und gewonnen hat. 500.000 Euro, eine bezahlte Führerscheinausbildung und das erste Auto auf einem Schlag? Von sowas können Jugendliche nur träumen, aber für Luca Hänni wurde dieser Traum nach seinem glorreichen Sieg wahr. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen ihm und seinen Rivalen Daniele Negroni, doch konnte Luca mit 52,85 Prozent der Zuschauerstimmen noch das Ruder an sich reißen.

 

Luca Hänni stürmt die Charts

Luca Hänni zeichnet aber nicht nur aus, dass er als Minderjähriger oder erster Nichtdeutscher siegen konnte, nein: Nach 52 Jahren war Luca der erste Schweizer, der es wieder geschafft hat, die Spitze der deutschen Charts zu erklimmen. „Don’t Think about me“, so heißt seine erste Single, wurde natürlich von dem Poptitan Dieter Bohlen höchstpersönlich komponiert und erreichte auch in Österreich und Schweiz Platz 1 der Charts. Sein erstes Musikvideo zu dem Lied knackte ein Rekord auf Clipfish: Bis zu 600.000 Klicks.

 

Luca Hänni wechselt von Branche zu Branche

Auch Luca Hännis Debütalbum „My Name Is Luca“ wurde sowohl in der Schweiz als auch in Österreich mit Gold ausgezeichnet, in Deutschland reichte es nur für Platz 2 der Album-Charts. Seine zweite Single „I Will Die for You“ konnte nicht an seinem ersten Erfolg anknüpfen, was nicht wirklich untypisch für einen DSDS-Gewinner ist. Untypisch ist jedoch, dass ein DSDS-Gewinner für eine Herrenwäschemarke modelt oder sich um andere Engagements kümmert und dementsprechend nicht so schnell untergeht. Gutes Aussehen verhilft also nicht nur zum Sieg einer Castingshow, sondern auch um andere Jobs in die Finger zu kriegen – zum Beispiel als Model.

2012 war Luca Hännis Jahr

Obwohl die zweite Single des charmanten DSDS-Gewinners nicht so erfolgreich war, gab es eine sehr hohe Nachfrage für seine erste Tour „Luca Hänni & Band“, da wundert es nicht, dass Luca Hänni 2012 einer der meistgesuchtesten prominenten Schweizer bei Google war. Es folgten Auszeichnungen wie den Swiss Music Award oder den internationalen Publikums-Award, und sein zweites Album „Living The Dream“ lebte tatsächlich den Traum: Es platzierte sich auf Platz 1 der Schweizer Charts

 

Luca Hänni, das Multitalent

Der Schweizer weiß, was er will. Anders als die meisten DSDS-Vorgänger hängte Luca Hänni seine Karriere nicht an den Nagel, sondern veröffentlichte weiterhin Songs und statt lediglich zu modeln, designte er sogar seine erste Herren-Modekollektion namens „SVSL“. Und RTL scheint er auch noch nicht den Rücken gekehrt zu haben: Hänni war 2017 zusammen mit dem DSDS-Gewinner Prince Damien Kandidat der Tanzshow „Dance Dance Dance“ und schaffte es wieder, zu gewinnen. Singen, tanzen, modeln – was kann der gutaussehende Schweizer eigentlich nicht?