Geburtstag03. März 1997
HerkunftHavana, Kuba
ElternSinuhé Estrabao und Alejandro Cabello
GeschwisterSofia Cabello
Augenfarbebraun
Haarfarbeschwarz
Größe1,57 Meter
SternzeichenFische

Infos zu Camila Cabello

Camila Cabello ist eine kubanisch-US-amerikanische Sängerin und Songwriterin. Sie wurde als Mitglied der Girlgroup Fifth Harmony bekannt, welche sie am 18. Dezember 2016 verlassen hat. Den Angaben zufolge hat sie in ihrer Karriere mehr als 20,7 Millionen Tonträger verkauft. Ihre erfolgreichste Veröffentlichung ist die Single Havana. Sie wurde mehr als zehn Millionen Mal verkauft.

Das Leben von Camila Cabello

Camila Cabello kam 1997 als Kind einer Kubanerin und eines Mexikaners in Cojimar zur Welt. Cojimar ist ein Stadtteil der kubanischen Hauptstadt Havanna. Cabello hat eine jüngere Schwester. Nachdem sie zwischen den Heimatländern ihrer Eltern hin und hergereist ist, ist sie 2003 mit ihrer Mutter über Mexiko in die USA eingewandert, wo sie sich in Miami niedergelassen hat. Ihr Vater ist anderthalb Jahre später nachgekommen. In Miami hat Cabello die Palmetto High-School besucht. Sie wurde musikalisch durch Celia Cruz und Alejandro Fernandez beeinflusst.

Im Jahr 2012 hatte sich Camila Cabello in Greensboro für die zweite Staffel der Castingshow „X Factor“ beworben. Sie ist zunächst als Einzelbewerberin im Bootcamp ausgeschieden. Anschließend wurde sie von Simon Cowell mit vier anderen Sängerinnen zu der Girlgroup „Fifth Harmony“ zusammengeführt. Diese hatte nur den dritten Platz belegt, blieb aber trotzdem erfolgreich im Musikgeschäft. Mit der Single „Miss Moving‘ On“ sowie der darauffolgenden Single „EP Better Together“ konnte sich die Gruppe erstmals in den Billboard-Charts platzieren. Im Jahr 2015 folgte das Debütalbum Reflection mit dem Stück „Worth It“. Dieses Lied war ein großer Charterfolg.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von camila (@camila_cabello) am

Am 18. November 2015 hatte sie unabhängig von ihrer Gruppe bei Island Records die Single „I Know What You Did Last Summer“ veröffentlicht. Dabei sang sie im Duett mit dem kanadischen Popsänger Shawn Mendes. Der Song konnte sich auf Platz 20 der Billboard Hot 100 etablieren. In den UK-Charts belegte die Single Platz 41. In Kanada, in den Niederlanden und in Norwegen belegte die Single Platz 20. Der Song ist während der Taylor Swifts 1989 World Tour entstanden. Cabello und Mendes hielten sich Backstage auf und schrieben zusammen das Duett. Im Jahr 2016 hatte sie dann ihre zweite Single „Bad Things“ veröffentlicht. Dabei arbeitete sie eng mit dem Rapper Machine Gun Kelly zusammen. Der Song hatte Platz vier in den US-Charts erreicht. Am 18. Dezember 2016 hatte die Girlgroup bekanntgegeben, dass Camila Cabello die Gruppe auf eigenen Wunsch verlässt. Die anderen Mitglieder sollten ab diesem Zeitpunkt alleine weitermachen.

Im Mai 2017 hatte Cabello ein Soloalbum angekündigt „The Hurting“. Mit einer weiteren Singleauskopplung aus diesem Album gelang es ihr zum ersten Mal einen Platz in den Top 10 in den deutschsprachigen Ländern sowie in den USA zu ergattern. In Großbritannien belegte sie sogar Platz 1. Das Debütalbum, welches inzwischen in „Camila“ umbenannt wurde, ist am 12. Januar 2018 erschienen.

 

Aktuelles von Camila Cabello

Camila Cabello ist heißbegehrt. Mit einem Album hat sie es in über 100 Ländern an die Spitze der Charts geschafft. Sie reist um die Welt und wird von Millionen von Fans gefeiert. Und doch hat sie immer wieder Angst, dass sie etwas Wichtiges verpasst und ihr Leben nicht richtig genießen kann.

Ihr Erfolg ist unglaublich, denn mit ihrem selbsternannten Debütalbum hat sie es in über 100 Ländern auf Platz eins der iTunes-Charts geschafft. Nun konnte sie selbst in Europa den Spitzenplatz belegen. Sie bedankte sich bei allen ihren Fans für die wunderbarer Unterstützung. Sie vermarktete ihre Werke immer auf allen Social Media Plattformen.

Camila Cabello ist erst 20 Jahre alt. Sie kann eigentlich immer noch nicht so richtig begreifen was gerade mit ihr und ihrer Musik passiert ist. So behauptete sie es im „People“ Magazin. Doch nun sei ihr Traum endlich wahrgeworden. Auch wenn sie so viele wunderbare Momente hat, hat sie immer wieder Angst davor etwas zu verpassen. Sie geht in ihre Heimatstadt Miami zurück und verbringt Zeit mit Menschen, die sie seit der Grundschule kennt. In diesen Gesprächen kommt immer wieder heraus, dass ihre Erfahrungen ganz anders seien. Daher hat sie oft Angst, dass sie etwas verpasst. Jedoch würde sie ihre Erfahrungen gegen Nichts in der Welt eintauschen.

Natürlich möchte die junge Sängerin ihre Karriere nicht so schnell aufgeben, auch wenn ihre Erfahrungen anders sind. Manchmal muss sie sich aber selbst kneifen, um wirklich aufzuwachen und zu akzeptieren, dass alles was sie gerade erfährt, wahr ist. Trotzdem hat sie immer wieder Angstzustände. So hat sie während ihrer Zeiten in der Girlgroup häufig unangekündigt die Bühne verlassen. In einem Interview mit dem Magazin „Latina“ gestand sie, dass das Leben im Backstagebereich leer und anstrengend sein kann.

Weiterhin appellierte sie an alle Menschen psychische Erkrankungen ernst zu nehmen. Sie selber war in der Situation, dass es ihr psychisch nicht so gut ging. Sie hat angefangen Bücher über dieses Thema zu lesen. So hatte sie verstanden, dass ihre Gedanken nicht echt waren.

Auf die Frage in wen sie das erste Mal verliebt gewesen sei, antwortete sie, dass sie in der dritten Klasse ein großer Fan von „High School Musical“ war. Sie stand zu dieser Zeit auf den Hauptdarsteller Zac Efron. Schon ein Jahr davor war ihr klar, dass sie unbedingt Sängerin werden wollte. Ihr erstes Konzert hatte sie besucht, als sie in der siebten Klasse war Der Star dieses Konzerts war Justin Bieber. Sie war mit ihrer Freundin bei seinem Auftritt in Miami.

Als junge Sängerin hatte sie auch die Schattenseiten des Show Business kennengelernt. Sie meinte zudem, dass es sehr anstrengend sei ständig im Rampenlicht zu stehen und sich im Backstage Bereich aufzuhalten. Die Tatsache, dass ihr die Fotografen ständig hinterher sind, macht die junge Sängerin auch zu schaffen. Allerdings weiß sie auch, dass das zum Showbusiness dazugehört.