Geburtstag18. Oktober 1987
HerkunftSan Luis Obispo, Kalifornien
ElternStarla Baskett und David Efron
GeschwisterDylan Efron
Bürgerlicher NameZachary „Zac“ David Alexander Efron
Augenfarbeblau
Größe1,73 Meter
SternzeichenWaage

Infos zu Zac Efron

Erst „High School Musical“-Schnuckel, dann sexy Baywatch-Star in roter Hose: Zac Efron schlüpft in die verschiedensten Rollen und bleibt dabei immer ein Augenschmaus für tausende seiner Fans.

 

Zac Efron war schon früh auf der Bühne

Zachary „Zac“ David Alexander Efron wurde am 18. Oktober 1987 in San Luis Obispo, Kalifornien, geboren und wuchs auch dort auf, obwohl er mit seiner Familie später nach Arroyo Grande zog. Seine Eltern sind Ingenieur und Sekretärin, außerdem hat der Schauspieler einen kleinen Bruder. Zac Efron konnte sich schon früh für Musik begeistern und spielte, seit er elf Jahre alt war, Klarinette, Gitarre und Klavier. Darüber hinaus spielte er in zahlreichen Aufführungen mit, zum Beispiel in „Peter Pan“. Tatsächlich war er sogar Mitglied eines Improvisationstheaters und spielte auch sonst in mehreren Musicals mit, aber es dauerte eine ganze Weile, bis der junge Zac Efron endlich zum ersten Mal im Fernsehen zu sehen war. Was nicht viele wissen: Kurze Zeit studierte der Schauspieler sogar an der University of Southern California, musste das Studium für seine Karriere jedoch abbrechen.

 

Zac Efron als Publikumsliebling

Der Schauspieler versuchte sein Glück bei mehreren Castings und hatte auch ein paar kleine Rollen und Auftritte in US-Fernsehserien wie „Emergency Room“, „Firefly“ und „Summerland Beach“. Efron entpuppte sich vor allem bei der Serie „Summerland Beach“ schnell als absoluter Publikumsliebling, was ihm dabei verhalf, eine weitaus wichtigere Rolle in der zweiten Staffel spielen zu dürfen. Allerdings wurde die Serie sofort danach eingestellt, und es wurde für den Schauspieler Zeit, sich einem neuen Projekt zu widmen: High School Musical.

 

Zac Efrons Durchbruch

Wer den Namen Zac Efron hört, der denkt automatisch an den beliebten Disney-Fernsehfilm „High School Musical“, wo der Schauspieler in die Rolle des gutaussehenden Troy Bolton schlüpft – ein beliebter Basketballspieler, der aber insgeheim auch eine Leidenschaft für das Singen hat und sich in seine Mitschülerin Gabriella verguckt. Bei Efron wurde bereits im Alter von elf Jahren sein Gesangstalent entdeckt, wie kommt es also, dass er im ersten Teil der „High School Musical“-Trilogie kein einziges Lied singen durfte? Es stellte sich heraus, dass die Lieder alle für einen Tenor geschrieben wurde, Efron aber ein Bariton ist. Obwohl nicht er, sondern Drew Seeley die alle Lieder gesungen hat, war der Schauspieler mit gleich sechs Liedern in den Charts vertreten. Zum Glück konnte Efron in den beiden Fortsetzungen zeigen, was wirklich in ihm steckt, und die Soundtracks selbst singen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Zac Efron (@zacefron) am

Zac Efron steht zu seinen Rollen

Zac Efron hat High School Musical seinen Durchbruch zu verdanken, und er selbst trägt nicht einen unwesentlichen Teil dazu bei, dass die Disney-Filme du Lieder mittlerweile Kult-Status genießen. Der Schauspieler hat sich mit seinem guten Aussehen und Charisma in die Herzen seiner Fans gesungen, und Efron weiß ganz genau, dass High School Musical sein Sprungbrett zu Hollywood darstellt, er würde sich also nie über die Filme lustig machen: „Es wäre falsch – und das ist etwas, was man in all den Interviews mit mir nun versucht – darüber zu lästern und zu sagen, dass es scheiße war. Hunderte von Menschen haben eine Sache gemacht, als sie jung waren und entwickeln nun, da sie älter werden, die Vision ihres Lebens und ihrer Karriere neu“.

 

Zac Efrons neues Ich

Und was ist Zac Efrons Version seines neuen Lebens? Immerhin lehnte er jegliche Plattenverträge ab, die ihm angeboten wurden, um sich auf seine Schauspielkarriere zu fokussieren. Es wurde Zeit, sich von seinem Sunnyboy-Image zu distanzieren und sich ernsteren Rollen zu widmen – zum Beispiel in dem Drama „The Lucky One – Für immer der Deine“. Andere Filme, in denen Efron zu sehen war, war „Hairspray“ oder die Komödie „17 Again – Back to High School“ – beide Filme waren eine Zusammenarbeit mit dem Regisseur Adam Shankmann.

 

Zac Efron ist gutaussehend und erfolgreich

Efron war bald nicht mehr nur als singender Hottie bekannt, sondern auch als einer der bestverdienenden Jungschauspielern Hollywoods. Mit einer Gage von bis zu 22 Milllionen US-Dollar lag der Schauspieler auf dem fünften Platz. Es folgte der Film „The Paperboy“ mit Matthew McConaughey und Nicole Kidman, aber irgendwann entdeckte Efron auch seine humorvolle Seite und spielte in Komödien wie „Dirty Grandpa“, „Bad Neighbors“ und „Für immer Single?“ mit. Die Zeiten von High School Musical sind lange vorbei, aber es bleibt immer genügend Zeit für andere Musicals – so ist sein neuster Streifen neben Baywatch „The Greatest Showman“, wo der Schauspieler wieder sein musikalisches Talent unter Beweis stellt.

 

Auch ein bisschen skandalös

Schauspieler sind auch nur Menschen. Menschen mit Sorgen, Problemen und Ängsten wie jeder andere. Das manche versuchen, ihren Frust mit Alkohol und Drogen zu ersticken, ist vor allem in Hollywood kein Geheimnis mehr. Auch Zac Efron scheut sich nicht davor, offen über seine Suchtprobleme zu sprechen. 2013 realisierte der Schauspieler, dass sein Leben nicht mehr so weitergehen konnte, weswegen er sich freiwillig in eine Entzugsklinik einweisen ließ: „Es gab eine Zeit, da bestand meine Morgenroutine daraus, aufzustehen und mich selber zu googlen (…). Ich habe realisiert, dass es nicht der Realität entspricht, wenn man sein eigenes Leben durch die Augen anderer betrachtet. Ich war einfach nicht mehr ich selber.“ Jetzt geht es dem Schauspieler viel besser.

Zac Efrons Liebesleben

Wenn das Leben schwer wird, hilft oft ein romantischer Partner, der einem in jeder Situation zur Seite steht. Während den Dreharbeiten zu „High School Musical“ lernte Zac Efron Vanessa Hudgens kennen und lieben. „Zanessa“ galt lange als Traumpaar, doch folgte 2010 die Trennung des süßen Paares. 2012 datete der Schauspieler dann Lily Collins, aber ernst wurde es erst wieder mit Sami Mirò. Leider hielt die Beziehung nicht, und wer weiß, wer als nächstes an der Seite des Hollywood-Hottie gesichtet wird?