Geburtstag21.Oktober 1980
HerkunftLos Angeles, Kalifornien
Familienstandverheiratet
ElternRobert Kardashian und Kris Jenner
GeschwisterKourtney, Khloé und Rob
Augenfarbebraun
Größe1,58 Meter
SternzeichenWaage

Infos zu Kim Kardashian

Kurvig, Knallhart, Kardashian: Der bestbezahlteste Reality-TV-Star Kim Kardashian weiß, wie man Millionen von Zuschauer und Fans ködert und vor allem relevant bleibt.

 

Als Kim noch Kimberly Kardashian war

Dabei war Kim Kardashian nicht immer berühmt. Im Gegenteil, sie wuchs fernab von riesigen Luxus-Partys auf, sondern musste in der strengen katholischen Mädchenschule Marymount High die Schulbank drücken. Kim wurde als Kimberly Noel Kardashian in Los Angeles, Kalifornien geboren. Ihre Familie väterlicherseits hat armenische Wurzeln und sind nach Amerika immigriert, da ihr Urgroßvater aus dem Dorf Karakale stammt, die früher in einer russischen, heute einer türkischen Kleinstadt liegt. Kims Vater ist der Prominentenanwalt Robert Kardashian, dieser starb jedoch 2003 an Speiseröhrenkrebs. Bekannter ist tatsächlich ihre Mutter Kris Jenner, die nicht umsonst „Momanager“ genannt wird – und obwohl Kris Jenner heute alle Fäden zieht, ist nicht sie der Grund, wieso die Kardashians überhaupt berühmt geworden sind.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am

Wie Kim Kardashian in die Öffentlichkeit gelangte

Angefangen hat es nämlich mit Kims Vater Robert Kardashian, der als Prominentenanwalt seinem langjährigen Freund O.J. Simpson bei einem Mordprozess zur Seite stehen wollte. So wurde der Name der Familie langsam in der Öffentlichkeit bekannter, und das erst recht, nachdem die damals 16-Jährige Kim lediglich ihren Vater beim Prozess besuchen wollte, aber Schlagzeilen angedeutet hatten, sie sei angeblich die neue Freundin des Anwalts. Kim konnte die neue Reputation, die sie ihrem Aussehen und berühmten Vater zunächst verdankte, weiter ausbauen, indem sie mehrmals mit ihrer damaligen besten Freundin Paris Hilton, die sich schon seit der Kindheit kennen, absichtlich gesichtet wurde. Absichtlich, weil Kim immer ganz genau wusste, auf welcher luxuriösen Party sie sich passend in Szene setzen musste, in welchem teuren Restaurant oder extravaganten Café sie gesehen werden würde oder was man sagen sollte, um später in allen Zeitschriften auf der Titelseite zu stehen. Punktum: Kim war schon immer spitze in Sachen Marketing.

 

Kim Kardashian und ihr Aufstieg

Durch die Freundschaft zu Paris Hilton folgten diverse kleine TV-Auftritte, und obwohl Kims eigentlicher Traum war, später einmal neben Daniel Craig in einem „James Bond“-Film ein Bond-Girl zu spielen, spielte sie 2007 eine tatsächlich viel bedeutendere Rolle, die ihr Leben verändern würde: Und zwar sie selbst! Mit der Reality-Show „Keeping Up with the Kardashians“ kam dann Kims großer Durchbruch. Zwar muss sie sich das Rampenlicht mit ihren Geschwistern teilen, aber wen stört das schon, wenn man trotzdem das Gesicht der Sendung bleibt. Immerhin denkt man, wenn man den Namen „Kardashian“ hört, automatisch an Kim, nicht etwa an Khloé oder Kourtney Kardashian.

Kims Durchbruch verdankte sie aber nicht nur ihrer eigenen Sendung „Keeping Up with the Kardashians“, sondern auch Vivid Entertainment Group, da diese ein privates Sextape von ihr hochgeladen haben. Da das Video unautorisiert veröffentlich wurde, hat Kim die Vivid Entertainment Group sofort verklagt und ganz schön viel Schadenersatz gewinnen können. Trotzdem realisierte Kim schnell, dass „Sex sells“, und so zeigte sich das It-Girl mehr und mehr freizügig oder offensichtlich sexualisiert – zum Beispiel auf dem Cover des Paper-Magazins 2014.

 

Die Kardashians werden zur Legende

Wie schon bereits erwähnt konnte Kim Kardashian zahlreiche Gastauftritte in TV-Shows ergattern, egal ob in Talkshows wie „Jimmy Kimmel Live“ oder beliebte Sitcoms wie „How I Met Your Mother“. „Keeping Up with the Kardashians“ hat ganze elf Staffeln und es gibt noch immer kein Ende in Sicht. Kein Wunder, denn ihre Geschwister – vor allem die Halbgeschwister Kendall und Kylie Jenner – schaffen es immer wieder, stetig im Visier tausender Fans und Paparazzi zu bleiben. Man kann sich Hollywood einfach nicht mehr ohne den Kardashian-Klan vorstellen, und das ohne vermeintlichen Fähigkeiten oder Talente.

 

Ist Talent gleich Talent?

Aber nur, weil Kim weder Sängerin noch seriöse Schauspielerin ist, heißt das noch lange nicht, dass sie angeblich kein Talent hat. Immerhin weiß sie ganz genau, wie man es schafft, Millionen von Instagram-Follower zu ergattern oder erfolgreiche Unternehmerin zu sein. Mit ihren beiden Schwestern Khloé und Kourtney hat sie nämlich ihre eigene Mode-Boutique-Kette namens „D-A-S-H“ und die Modekollektion „Kardashian Kollektion“ gegründet. Es folgte ihr eigenes Parfüm sowie das Handyspiel „Kim Kardashian Hollywood“.

 

Kim Kardashian das heutiges Schönheitsideal?

Kim Kardashian gilt für viele als Sexbombe schlechthin, was sie ihrer unglaublichen Figur und vor allem üppiges Hinterteil zu verdanken hat. Das sie ihre nahezu perfekten Gesichtsproportionen und Figur vermutlich nicht ihren Genen zu verdanken hat, sondern plastische Chirurgie nachhelfen musste, das wissen die meisten ihrer loyalen Anhänger und sind trotzdem von ihrer Schönheit beeindruckt. Manche halten sie sogar für das Schönheitsideal unserer Generation. Eine so aufsehenerregende Frau wie Kim wird also sicherlich nicht lange Single bleiben: 2000 bis 2004 war die Unternehmerin mit Damon Thomas verheiratet. Ihre nächste Ehe mit dem Basketballspieler Kris Humphries hielt ganze 72 Tage, denn es gäbe „unüberbrückbare Differenzen“, hatte das It-Girl betont. Gibt es denn einen Mann, mit dem sie eine Zukunft ohne solche Differenzen teilen kann?

Kim Kardashian und Kanye West

2012 war Kardashian mit dem berühmten Rapper Kanye West liiert, zwei Jahre später entschlossen sich die beiden, zu heiraten. Mittlerweile ist Kim Mutter von drei Kindern: North West, Saint West und Chicago West. Sieht so aus, als hätte Kim sowohl Glück im Job, als auch in der Liebe.