Bandname Jonas Brothers
Gründung 2005 in Wyckoff
Trennung 29. Oktober 2013
Gesang, Gitarre Paul Kevin Jonas Jr.
Gesang, Gitarre, Keyboard Joseph Adam "Joe" Jonas
Gesang, Klavier, Gitarre, Schlagzeug Nicholas Jerry "Nick" Jonas
Ehemalige Mitglieder Schlagzeug: Alex Noyes
Debutalbum It's About Time 2006

Infos zu Jonas Brothers

Die Jonas Brothers waren eine Pop-Rock Band aus Wyckoff in New Jersey. Die Gruppe wurde in 2005 gegründet. Sie bestand aus den drei Brüdern Kevin, Joe und Nick Jonas. Bis zu ihrer Trennung im Oktober 2013 haben sie vier Alben veröffentlicht, von denen zwei auf Platz eins der UA-amerikanischen Charts erreicht haben.  

Gründung der Jonas Brothers

Nick Jonas hatte bereits einen Plattenvertrag mit INO Records und Columbia Records, welches sein Soloalbum Nicholas Jonas veröffentlicht hatte. Nur wenige Monate später hatte Steve Greenberg, der Chef von Columbia Records das Album gehört, welches ihm sehr gefallen hat. Bei einem Treffen mit dem Management hatte Nick Jonas mit seinen drei Brüdern das Lied „Please Be Mine“ gesungen. Somit hatte das Plattenlaben entschieden, dass die drei Brüder zusammen auftreten sollten.  

Debütalbum der Jonas Brothers

Als die Gruppe ihren Plattenvertrag unterschrieben hatte, hat sie die Backstreet Boys auf eine ihrer Touren begleitet. Dort fungierte zudem Jesse McCartney als Opening Act. Weiterhin haben sie sich für einige Shows der Tournee zusammengeschlossen. Im Jahr 2006 hatte die Band dann das australische Musik-Duo „The Veronicas“ auf ihrer Tour begleitet. Als die Tournee beendet wurde, konzentrierte sich die Musikgruppe intensiver auf die Aufnahmen für ihr Debütalbum. Dieses sollte eigentlich im Februar 2006 erscheinen. Jedoch ist es im August 2006 erschienen und auf Platz 91 der amerikanischen Charts gestürmt. Am 27. Dezember 2005 wurde das Lied „Mandy“ veröffentlicht. Jedoch konnte sich das Lied nicht in den Charts platzieren. Am 16. Mai ist ein weiteres Lied aus diesem Album erschienen.
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 

Ein Beitrag geteilt von Jonas Brothers (@jonasbrothers) am

Die Band war auch in einigen Soundtracks zu hören für die Filme „Aquamarin“ und der Neufassung des Soundtracks zu „Arielle, die Meerjungfrau“. Anfang 2007 hatte die Band das Plattenlabel gewechselt, weil Sony nicht an einer weiteren Zusammenarbeit interessiert war. Am 8. Februar wurde bekannt gegeben, dass die Band ab diesem Zeitpunkt bei Hollywood Records unter Vertrag stand.  

Internationaler Durchbruch der Jonas Brothers

Am 9. April gelang es der Band im Weißen Haus aufzutreten, wo sie die Nationalhymne der USA sang. Am 7. August ist das zweite Album unter dem Namen „Jonas Brothers“ erschienen. Nachdem die Gruppe das Label gewechselt hatte, stellte sich auch endlich der kommerzielle Erfolg ein. Das Album erreicht in Amerika Platz 5. Auch in Deutschland konnten die Brüder mit Rang 19 auf sich aufmerksam machen. Die Gruppe war von Juni bis Oktober auf der „Marvelou Party Tour“. Den größten Durchbruch verzeichnete die Band in dem Fernsehfilm „Camp Rock“. Dort hatte sie neben Demi Lovato die Hauptrolle übernommen und den sehr erfolgreichen Soundtrack gespielt. Im gleichen Jahr hatte die Band auch das dritte Album veröffentlicht. Es hat Platz 1 der amerikanischen Charts erreicht und Platz 23 in Deutschland. Im Sommer 2008 hatte die Band Avril Lavigne auf ihrer europäischen Tour begleitet. Zu Ende des Jahres 2008 wurde die Gruppe als „Best New Act“ bei den Grammy Awards 2009 nominiert. Jedoch haben die Jonas Brothers bei der Verleihung gegen die britische Sängerin Adele verloren.  

Die Jonas Brothers in den Jahren 2009 bis 2010

Im Jahr 2009 hatte die Band ihr letztes Album veröffentlicht. Es erreichte in den amerikanischen Charts Platz 1. In Deutschland konnte es nur Platz 56 belegen. Weiterhin hatte sich die Gruppe auf eine Welttournee begeben, wo 86 Konzerte gespielt worden sind. Die „Jonas Brothers World Tour 2009“ dauerte acht Monate. Sie beinhaltete Auftritte in Nordamerika, Europa und Südeuropa. Im Jahr 2010 lieft die Fortsetzung von Camp Rock im Fernsehen. Der Soundtrack „Camp Rock 2“ war genauso erfolgreich wie sein Vorgänger. Im gleichen Jahr gab es nochmal eine zweite Welttournee. Jedoch umfasste diese Tournee keine Konzerte in Europa.  

2010 bis 2013

Als die „Jonas Brothers Live in Concert World Tour 2010” beendet wurde, hatte Joe Jonas bekannt gegeben, sich dem Soloalbum „Fastlife“ zu widmen. Das Album ist am 11. Oktober 2011 erschienen. Im September und Oktober ist er mit den Künstlern Jay Sean auf die „Joe Jonas and Jay Sean Tour“ gegangen. Im Oktober 2011 war Joe Jonas erst als Solokünstler in Deutschland zu sehen. Er trat im Vorprogramm beim Köln-Konzert von Britney Spears auf. im Jahr 2012 saß Joe Jonas in der Jury der amerikanischen Castingshow „The Next“. Bereits im Februar 2010 hatte Nick Jonas mit seinem Nebenprojekt „Nick Jonas and the Administration“ das Album „Who I Am“ veröffentlicht. 2011 ging er auf die „Nick Jonas 2011 Tour“. Kevin Jonas hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch kein musikalisches Werk veröffentlicht. Jedoch war er in der US-amerikanischen Show „Married to Jonas“ mit seiner Frau zu sehen. Anfang Oktober 2013 haben die Brüder die bevorstehende US-Tour kurz vor Beginn wegen internen Streitigkeiten abgesagt. Am 29. Oktober 2013 hatte die Gruppe ihr Auflösung verkündet.

Schauspielkarriere der Jonas Brothers

Die Gruppe hatte ihr Schauspielkarriere zusammen mit der Arbeit als Band gestartet. Die Gruppe war in vielen Disney-Serien zu sehen, bevor sie dann im Jahr 2009 eine eigene Serie mit dem Namen „Jonas L.A“ bekam. Im Oktober 2010 wurde die Sendung eingestellt. Im Jahr 2008 und 2009 waren sie im Kino zu sehen in 3D-Konzertfilmen. Im Film für die Tourneen von Miley Cyrus waren sie als Vorband zu sehen. Die Gruppe schaffte den internationalen Durchbruch mit dem Film „Camp Rock“. Dieser Film war zu diesem Zeitpunkt der zweiterfolgreichste Film des Sendes Disneys. Die Fortsetzung von „Camp Rock“ war ebenfalls sehr erfolgreich. Im gleichen Jahr hatte die Band noch das Angebot im Film „Nachts im Museum 2“ zu sprechen. Des Weiteren waren sie in unterschiedlichen Sendungen als Gaststars zu sehen. So sind sie in den Sendungen „Saturday Night Live“ und bei „Das Hausbau-Kommando“ aufgetreten. Schließlich gab es noch eine Reality-Fernsehserie über die Gruppe. Diese trug den Namen „Jonas Brothers: Living the Dream“. Die Serie zeichnete das Leben der Band auf.

Apologies, but no results were found.