Geburtstag23. November 1992
HerkunftNashville, Tennessee
ElternBilly Ray und Letitia Jean „Tish“ Cyrus
GeschwisterNoah und Braison Cyrus
Bürgerlicher NameDestiny Hope Cyrus
Augenfarbeblau
Größe1,64 Meter
SternzeichenSchütze

Infos zu Miley Cyrus

Vom absoluten Disney-Liebling zur Skandalnudel – Miley Cyrus bleibt trotz ihren Eskapaden einer der erfolgreichsten Prominente unserer Zeit. Ihr Markenzeichen: Zunge rausstrecken und Twerken.

 

Miley Cyrus’ Kindheit

Miley Ray Cyrus wurde am 23. November 1992 als Destiny Hope Cyrus in Nashville, Tennessee geboren. Ihr Vater ist der Country-Musiker Billy Ray Cyrus, ihre Mutter die Filmproduzentin Letitia Jean „Tish“ Cyrus. Die Sängerin hat insgesamt fünf Geschwister, drei davon sind Halb-Geschwister. Ihre zwei jüngeren Geschwister heißen Noah Cyrus, ebenfalls Sängerin, und Braison Cyrus, Model. Die Halbgeschwister sind der Sänger Trace Cyrus, Brandi Cyrus sowie Christopher Cody Cyrus.

Miley Cyrus besuchte die Heritage Elementary/Middle School, außerdem wuchs sie auf der Farm ihrer Eltern auf und wurde christlich erzogen. Deswegen trug sie auch zu ihrer Disney-Zeit einen Enthaltsamkeitsring, auch genannt „Purity Ring“.

 

Miley Cyrus und ihr hoffnungsvolles Schicksal

Miley Cyrus’ Geburtsname ist eigentlich Destiny Hope Cyrus, doch ließ sie sich 2008 offiziell umbenennen. Ihre Eltern hatten sich für diesen Namen entschieden, weil sie die Hoffnung hatten, dass ihre Tochter Großes erreichen würde.

Grund für Cyrus’ Namensänderung ist ihr Spitzname, den man ihr als Kleinkind verliehen hatte: Smiley. Sie hatte als Kind nämlich viel gelächelt, und irgendwann etablierte sich statt Smiley der Name Miley. Ihren Zweitnamen hat sie zu Ehren ihres Großvaters Ronald Ray Cyrus angenommen.

 

Miley Cyrus’ Disney-Doppelleben

Durch Miley Cyrus’ Rolle als „Hannah Montana“ wurde die Schauspielern weltberühmt. In der Serie tauchte sie in die Rolle von der 12-Jährigen Miley Stewart, eine tagsüber normale Schülerin, die aber in Wahrheit ein geheimes Doppelleben als die blonde Pop-Sängerin Hannah Montana führt. In der Serie, die von Michael Poryes produziert wurde, spielt Billy Ray Cyrus die Rolle ihres Vaters. Man kann also fast schon behaupten, dass Miley Cyrus in der Serie ihr eigenes Leben spielte. 2009 folgte auch der Kinofilm „Hannah Montana – Der Film“, 2010 endete dann die Serie mit der vierten und letzten Staffel.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Miley Cyrus (@mileycyrus) am

Ein riskanter Imagewechsel von Miley Cyrus

Mit der Serie endete auch Cyrus’ Zeit als geliebter Disney-Liebling. Stattdessen wurden ihre Haare und Outfits knapper, ihr Style gewagter: Der Disney-Star war nicht mehr wieder wiederzuerkennen. Spätestens bei der Dankesrede der MTV Europe Music Awards 2013 war allen klar, dass sich Miley Cyrus zu einem Pop-Vamp verwandelt hat, da sie sich auf der Bühne einen Joint angezündet hat.

 

Twerk it like Miley Cyrus

Miley Cyrus und ihr Album „Bangerz“ blieb aber erfolgreich. Ihr Imagewechsel hatte es in sich, aber die Skandale konnten die Sängerin nicht aufhalten. Ganz im Gegenteil.

Mit ihrem Hit „Wrecking Ball“ brach sie Online-Rekorde, vermutlich, weil sie in ihrem Musikvideo alle Hüllen fallen ließ. Das Rausstrecken ihrer Zunge wurde zu ihrem Markenzeichen, genauso wie das Twerken.

Die Sängerin hatte aber ihren Durchbruch als Schauspielerin, und obwohl sich sehr mehr auf ihre Gesangskarriere fokussiert, hat Miley Cyrus auch in einigen Filmen mitgespielt. So spielte sie die Hauptrolle in dem amerikanischen Film „LOL“ oder „So Undercover“. Besonders erfolgreich war sie aber mit dem Drama nach Nicholas Sparks’ Buchvorlage „Mit dir an meiner Seite“, wo sie auch ihren Schauspielkollegen Liam Hemsworth kennenlernte.

 

Ein Liebesleben mit Höhen und Tiefen

Während den Dreharbeiten zu „Mit dir an meiner Seite“ verliebte sich die Sängerin in Hemsworth, die auch lange Zeit ein Paar waren und sich sogar verlobt hatten. Sie trennten sich im September 2013, ein Jahr später turtelte sie mit dem Sohn von Arnold Schwarzenegger. Doch nachdem sie sich auch trennten, fand Miley Cyrus wieder zurück zu ihrem Ex-Freund Liam Hemsworth, mit dem sie sich nochmals verlobt hat. Ihre Liebe zueinander ist jetzt stärker denn je.

Ist Miley Cyrus trotzdem ein Vorbild?

Obwohl Cyrus’ mittlerweile als Skandalnudel bekannt ist, gilt sie als eine wunderbare Persönlichkeit, die auch Benefizkonzerte wie „Stand Up to Cancer“ und „One Love Manchester“ unterstützt. Darüber hinaus kümmert sie sich mit der Benefiz-Organisation „The Pappy Cyrus Family Foundation“ um sozial schwache Familien, besucht schwerkranke Kinder im Krankenhaus und sammelt Geld für die „Make-A-Wish-Foundation„.