Miley Cyrus, Ariana Grande & Demi Lovato treten bei March For Our Lives auf

Gemeinsam kämpfen sie für eine Änderung der Waffengesetze

Noah-Miley-Cyrus-March-For-Our-Lives
Miley Cyrus unterstützte genau wie Demi Lovato und Ariana Grande die March For Our Lives Bewegung im Kampf für eine Änderung der Waffengesetze in den USA | Instagram

In den ganzen USA fanden am Samstag Veranstaltungen statt, bei denen Kinder, Teenager und Erwachsene auf die Straße gingen, um ein schärferes Waffengesetz zu verlangen. Unterstützung bekamen sie von jeder Menge Promis, die nicht nur gemeinsam mit ihnen demonstrierten, sondern teilweise auch auf der Bühne standen. Manche von ihnen hielten Reden, manche sangen ihre Songs und machten damit Mut.

So entschied sich Miley Cyrus dazu, ihren Song „The Climb“ zu singen, den sie 2009 auf dem „Hannah Montana: The Movie“ Soundtrack veröffentlichte. „Danke Leute. Danke, dass ihr alle da seid. Ich liebe euch so sehr! Niemals wieder! Ihr seid so unglaublich und ich habe solch ein Glück, gemeinsam mit euch dafür zu kämpfen, was richtig ist“, erklärte sie nach ihrem Auftritt in Washington DC.

Never Again! Gonna post pics from DC on my tumblr ! ❤️

A post shared by Miley Cyrus (@mileycyrus) on

Auch Demi Lovato, die immer wieder bei Veranstaltungen dabei ist, um etwas Positives zu bewirken, war vor Ort dabei und stand nur wenige Meter vorm Capitol auf der Bühne und performte ihren Song „Skyscaper“.

Obwohl wir die letzten Monate kaum etwas von Ariana Grande zu hören bekommen haben, stieg die Sängerin in den Flieger nach Washington, um die March For Our Lives Bewegung zu unterstützen. Sie gab ihren Song „Be Alright“ zum Besten und versuchte damit, die Stimmung zu heben und für gute Laune zu sorgen. Nach ihrem Auftritt stürmten die Kids auf der Bühne zu ihr, um Selfies mit ihr abzustauben, was den Bodyguards der Sängerin den Angstschweiß auf die Stirn trieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.