Robert Pattinson & Kristen Stewart offen für neuen Twilight-Film

8 Kommentare
Robert Pattinson Kristen Stewart Taylor Lautner Comic Con 2012 MTV

Robert, Kristen und Taylor im Gespräch bei der Comic Con (MTV)

Gibt es eine Hoffnung für alle Twilight-Fans? Robert Pattinson (26) und Kristen Stewart (22) haben heute durchaus Interesse bekundet, auch noch in einem weiteren Film mitspielen zu wollen!

Am Abend gab MTV mit einem zweistündigen Special den Startschuss für die Comic Con und das „Breaking Dawn 2″ Panel. Viele Stars der Saga stellen sich vor Ort den bohrenden Fragen der Reporter und der Fans.

Eine davon kam direkt von MTV-Host Josh Horowitz, der im kurzen Interview mit Rob, Kristen und Taylor in die Runde fragte, ob sie mit im Boot sitzen würden, falls Erfolgsautorin Stephenie Meyer noch ein Buch schreiben und verfilmen will.

Rob antwortete, dass er grundsätzlich für die Idee offen wäre und ziemlich verblüfft, wenn sie einen Weg finden würde, mit Twilight weiterzumachen. Kristen überkam dabei ein genüssliches Grinsen, worauf ihr Schatz erwiderte, dass es ihm völlig ernst sei. Ihre Antwort mit einem Schmunzler: „Mir auch”.

Josh sprach auch die kommenden Projekte der Stars an. Taylor Lautner (20) hat einen Cameo-Auftritt in „Grown Ups 2″ und findet Adam Sandler einfach klasse. Kristen spricht fast täglich mit ihrem „Cali”-Regisseur Nick Cassavetes, um Dinge auszuloten. Und Rob spielt demnächst in „Mission: Blacklist” einen Hussein-Jäger. Der Regisseur von dem Streifen ist aktuell sogar im Irak unterwegs dafür.

Über die weiteren Ereignisse bei der Comic Con 2012 halten wir euch natürlich auf dem Laufenden!

PS: Das Interview könnt ihr euch bei uns im Forum anschauen.

  • jenni

    Soll man sowas echt glauben ? Ich hab nämlich das Gefühl das Rob und Kristen (und vllt auch die anderen) froh sind nicht mehr für Twilight vor der Kamera zustehen . Und grade bei rob und kristen ,denke ich das sie froh sind wenn sie bald wirklich nichts mehr mit twilight zutun haben .

    • Promicabana

      Tja, sie machen halt PR und können ja nicht sagen, dass sie keinen Bock mehr drauf haben, wenn so ein Film promotet werden soll. ;)))

    • missy

      Ich fürchte ein NEIN steht nicht im Vertrag *lach* Die dürfen sicherlich nichts negatives über den Film sagen.

      Rob hat Edward aber von Anfang an als Spinner bezeichnet. Ich denke, er hat Twilight wirklich nur wegen Kristen gemacht. Er mochte weder die Figur, noch den Roman. Er tat es wegen Kristen und siehe da, er hat alles richtig gemacht ;)

  • TwiMom

    Da ging es meines Verständnisses nach um weitere Bücher und nicht darum, ob sie weitere Filme machen würden wollen! Rob hat schon mehrfach gesagt, dass er inzwischen eh viel zu alt wäre, um den 17-jährigen Edward zu spielen…

  • Ulrich

    Die Behauptung, Robert habe die Edward-Rolle nur wegen Kristen angenommen, ist schon arg weit hergeholt. Erst durch Twilight hat er sich schließlich einen Namen gemacht und weitere Rollenangebote bekommen. Aber das bestimmt nicht, weil er ein begnadeter Schauspieler ist, vielmehr versprachen sich die Produzenten mit seinem Namen und dem ganzen Trara um ih herum volle Kinokassen. Das hat teilweise ja auch funktioniert, sich aber nun relativiert wie es scheint.

    Vor Twilight hatte er auch ein paar Filmchen gedreht, aber "gekannt" hat ihn vielleicht eine Handvoll, denn auch diese Filme kamen erst mit dem Twilight.-Hype zum tragen.

    Ich denke, er ist selbst so verunsichert, denn warum sonst hätte er mehrere Projekte in der Hinterhand – irgendwo stand was von fünf bis sechs – und zwei ganz sicher.

    • Maren

      Naja also das er wegen Kristen zum Casting gegangen ist das hat er nun ja selbst oft genug gesagt! Aber was hat es bitte mit Unsicherheit zu tun das er 5 neue Projekte hat? Er ist nun mal Schauspieler und da ist es doch normal und wenn er 5 neue Rollen hat ist es doch gut für ihn! Und gerade das es so unterschiedliche Rollen sind zeigt doch das er sich endlich mal was traut und nicht immer der leidende Edward, Tyler ect. ist

      • Ulrich

        Da hatte ich mich etwas unklar ausgedrückt – pardon.

        Diese Masse an eventuellen Rollen für Robert macht den Eindruck, als ob er hamstert, also vorsorgt für die schlechten Zeiten sozusagen. Es ist bei Schauspielern – auch nicht bei deutschen – nicht üblich, derart viele Rollen im Hintergrund zu haben, vor allen Dingen nicht, wenn es um abendfüllende Spielfilme geht.

        Da sollte er sich doch mal mit Kollegen beraten, die schon länger und erfolgreicher im Geschäft sind, denn nicht die Masse bringt's. Laufen die nächsten 2 Filme wieder nicht im erhofften Ausmaße, ist er schneller von der Bildfläche verschwunden als wir alle das möchten.

        Dass in vielen Städten Cosmopolis nicht in die Kinos kommt, kann man den Betreibern nicht verübeln, die Vorschauen waren schon sehr speziell und nicht jedermanns Sache, und die teils üblen Kritiken taten das ihre noch dazu. Cosmopolis ist nichts für Teenie (oder Twens der Spaßgesellschaft), und dieses große Publikum fehlt da natürlich, die zum Beispiel WfE, RM nur wegen Robert angesehen haben.

  • Kristine

    robsten, sind die besten ♥