One Direction: Autogrammstunde in Köln hinterlässt frustrierte Fans

One-Direction-Kids-Choice-Awards-2012
One Direction sorgten in Köln für Chaos (PR Photos)

Heute fand in Köln die einzige Autogrammstunde der britischen Boygroup „One Direction“ in Deutschland statt. Doch aus dem Freudenfest für die deutschen Fans wurde es eine Frust-Veranstaltung für Teenies und besorgte Eltern.

Bei Facebook wurde die Veranstaltung groß angekündigt, für die mit etwa 800 Fans gerechnet wurde. Dummerweise kamen aber um die 5000 Leute, die teilweise schon am frühen Morgen aus allen Teilen des Landes anreisten.

Als Resultat waren im Kölner Mediapark über 100 Einsatzkräfte von Polizei und Feuer im Einsatz, um das Gedränge halbwegs in geordneten Bahnen zu halten. Die Jungs um Harry Styles, Liam Payne, Niall Horan, Louis Tomlinson und Zayn Malik begannen schließlich auch erst um 16:20 Uhr mit Autogramme-schreiben. Anberaumt war 16 Uhr.

Leserin Rebecca berichtete gegenüber Promicabana, „Ich war da und es war einfach schrecklich! Ich war schon um halb 9 da und bin noch in die vorderen Reihen gekommen. Polizei war spärlich vorhanden und es wurde immer wieder geschubst und mehrere wurden ohnmächtig. Hinter uns wurde ein Teil abgesperrt und darüber waren wir eigentlich ganz froh, bis es dann auf einmal hieß, alle sollten zurückgehen, weil sich eine Traube anstatt einer Schlange gebildet hatte. Irgendwann mussten dann sogar viele Fans, die schon seit Stunden in der Reihe standen (die Bänder, die um 9 verteilt werden sollten, wurden gar nicht verteilt) gehen.“

One Direction Fan Lina erzählte uns, „Bin ebenfalls um 8.30 Uhr dort angekommen und es war schon eine Menge los, es waren bestimmt schon 1000 ‚Directioner’s‘ da.“

Am Anfang sei alles gut gegangen, bis nach ein paar Minuten die ersten Fans der Band losrannten und sich in den mittleren Bereich drängelten. „Nach ein paar Stunden stand dann nur noch eine ganz große Menschenmenge ganz vorne am Anfang der Schlange. Naja, eine geregelte Schlange konnte man das nicht mehr nennen. Manchen Leute sind dann schon raus aus dem ganzen Trubel gegangen, da sie Platzangst hatten oder ähnliches.“

„Nach jeder Stunde wurden es einfach immer nur noch mehr Menschen. Es konnte auch nicht vorne leerer werden, da die Armbänder, die die Ordner verteilen wollten (wie es überall im Internet stand) nicht um 9.00 Uhr verteilt wurden. ES WAR EINFACH EIN CHAOS!“

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie fandet ihr den Tag? Ihr könnt uns gerne davon im Kommentarbereich berichten. Wenn ihr uns Bilder zur Verfügung stellen könnt, bitte an [email protected] schicken.

Danke an Lina für die Bilder, die am Mittag entstanden sind!

http://youtu.be/k6d3RCYffMY