Jennifer Lawrence: Hurrikans sind die Rache für Donald Trump

Jennifer Lawrence ist kein Fan von Donald Trumps Klimapolitik | Channel 4

Irma, José, Katia…drei Hurrikans verwüsten gerade weite Teile der Karibik und Mexiko. Davor war es Hurrikan Harvey, der Texas flutete. Führende Wissenschaftler sind sich einig, dass diese Naturkatastrophen durch den vom Menschen gemachten Klimawandel weiter angeheizt werden. Nur Donald Trump sieht das anders. Der US-Präsident, der als politischer Newbie das höchste Amt des Landes besetzt, leugnet die Klimaerwärmung; setzte sogar den Ausstieg aus dem so wichtigen Klimaabkommen von Paris in Gang. Nun äußerte sich Jennifer Lawrence zu dem Thema, die in den Tropenstürmen die Rache der Natur an Trump sieht.

Jennifer promotete im britischen Channel 4 ihren Film „Mother!“, der diese Woche in London Premiere feierte. Die Sachen, die sich seit Amtsantritt Trumps ereigneten, machen ihr Angst.

„Es ist beängstigend. Es ist diese neue Sprache, die sich entwickelt. Das erkenne ich nicht wieder. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass der Klimawandel durch menschliches Handeln gemacht ist, und wir ignorieren es weiter. Die einzige Stimme, die wir haben, ist, dass wir wählen gehen.“

Für die 27-Jährige steht fest, dass wir die Natur zerstören und dafür jetzt die Quittung bekommen.

„Du siehst jetzt diese Hurrikans und es ist wirklich schwer, nicht die Wut und den Zorn von Mutter Natur zu fühlen. Ich habe Dinge über mein Land im Fernsehen gesehen, die mich erschüttern und mich krank machen. Es ist einfach sehr verwirrend.“

Allerdings ist es nicht Trump, den sie so verwirrend findet. „Ihn finde ich nicht verwirrend. Ich denke, ich weiß ganz genau, was er ist.“

Jennifer Lawrence erntet Shitstorm von Trump-Fans

Viele Anhänger des umstrittenen Milliardärs üben harsche Kritik an Jennifer, dass sie Trump mit Naturkatastrophen in Verbindung bringt.

Jemand tweetete, „Was für ein Dummbrot!! Typische Hollywood-Schneeflocke. Sie sollte dabei bleiben, sich Zeilen zu merken und nicht ihr Gehirn benutzen.“ Ein anderer wetterte, „Hey Jennifer Lawrence! Amerika boykottiert deine Filme, ich hoffe, du hast genug Geld gespart, Süße.“

Oder: „Jennifer Lawrence ist ein Dummkopf! Leute verlieren alles und diese Tussi sagt so einen Scheiß?“ Und: „Wenn Hurrikans der Zorn der Natur für Trumps Sieg sind, was haben dann die Brände nahe Hollywood zu bedeuten?“

Jennifer Lawrence wurde missverstanden

Dabei zeigen sich die Trump-Anhänger genauso vernagelt im Kopf wie ihr oberster Führer. Jennifer meinte selbstverständlich nicht, dass Trump die Ursache für diese Hurikans ist, sondern prangerte lediglich an, dass er den menschlichen Einfluss aufs Klima leugnet und damit die Situation weiter verschärft. U.a. will er den Kohleabbau wieder stärker fördern.

Klimaforscher sagen, dass es nicht mehr oder weniger Hurrikans als noch vor einigen Jahrzehnten gibt. Sie werden nur stetig stärker, da das Wasser im Atlantik deutlich wärmer geworden ist. Dadurch können die Stürme sich mit ordentlich mit Energie auftanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fifth Harmony zeigen mondänes „Deliver“ Musikvideo
Fifth Harmony zeigen mondänes „Deliver“ Musikvideo
Brian Austin Green stört es nicht die Bohne, dass Sohn Noah Kleider trägt
Brian Austin Green stört es nicht die Bohne, dass Sohn Noah Kleider trägt