„The Walking Dead“: Steigt Andrew Lincoln nach 9 Staffeln aus?

Er ist seit der 1. Episode dabei

The-Walking-Dead-Staffel-8-27
Für Andrew Lincoln soll die 9. Staffel „The Walking Dead“ angeblich die letzte sein | Gene Page/AMC

Die Fans von „The Walking Dead“ sind es gewohnt, sich von geliebten Charakteren trennen zu müssen, doch bei ein paar von ihnen hat man das Gefühl, dass es nie zum Serientod kommen könnte. Rick ist einer dieser Charaktere, doch angeblich könnte die kommende Staffel die letzte für Hauptdarsteller Andrew Lincoln sein.

Gerade erst musste sein Seriensohn Carl (Chandler Riggs) das Zeitliche segnen und glaubt man den Gerüchten, wird der trauernde Vater nur in einer handvoll von Episoden in Staffel 9 zu sehen sein, bevor er die Show komplett verlassen wird. Übrigens genau wie Lauren Cohan, die zur gleichen Zeit wie er aussteigen soll.

Ihre Entscheidung, die Serie zu verlassen, soll durch die ungleiche Bezahlung gekommen sein. Denn obwohl sie mit Maggie einen wichtigen Charakter spielt, soll sie bei Weitem nicht so viel Geld wie Andrew Lincoln und Norman Reedus verdienen. Nachdem monatelange Gehaltsverhandlungen keine Abhilfe schafften, suchte sie sich eine neue Show. Ab Sommer wird sie für „Whiskey Cavalier“ mit Scott Foley vor der Kamera stehen.

Laut ,Collider‘ wird der Ausstieg von Andrew Lincoln eine Beförderung für Norman Reedus bedeuten, dessen Charakter Daryl fortan als Hauptcharakter gelten wird. Damit wären er und Melissa McBride die einzigen Schauspieler, die seit Staffel 1 dauerhaft dabei sind.