„The Walking Dead“: Kameramann bestätigt Ausstieg von Andrew Lincoln

Bisher kein offizielles Wort von AMC

Andrew-Lincoln-250x338
Andrew Lincoln freut sich sehr auf seine „Tatsächlich… Liebe“ Reunion | Guillermo Proano / PR Photos

Andrew Lincoln wird nach achteinhalb Staffeln „The Walking Dead“ verlassen! Dieses Gerücht machte in dieser Woche die Runde, wurde aber von offizieller Stelle nicht kommentiert. Jetzt wurde es aber doch bestätigt, wenn auch nicht direkt von AMC, sondern von einem Setmitarbeiter.

Michael Satrazemis ist Kameramann und Teilzeit-Regisseur in der Zombieserie sowie einer der Produzenten des Spin-Offs „Fear the Walking Dead“. Auf Instagram teilte er einen emotionalen Post mit einem Bild des Hauptdarstellers.

„Viele von uns verbrachten die letzten 8 Jahre unseres Lebens bei der Arbeit, beim Entwickeln und Umarmen mit Andy. Und manchmal floss sogar echtes Blut. Alles nur, um etwas Besonderes zu machen“, schrieb Satrazemis.

„Er ist einer der großartigsten Männer, die ich je kennengelernt habe. Und ein Freund. Die Show wird ihn so sehr vermissen, wie ihr es tut. Es wird anders werden, aber dennoch toll. Jeder von uns, der die Arbeit an TWD liebt, wird sich seinen Arsch aufreißen und manchmal sogar für euch bluten.“

Dass die Nachricht inzwischen nicht mehr aufzufinden ist, ist ein Hinweis darauf, dass sie nicht vom Sender autorisiert wurde.

Fakt aber scheint zu sein, dass nicht nur Lauren Cohan bei „The Walking Dead“ aussteigt –  angeblich wegen mangelnder Bereitschaft Seitens AMC, ihr mehr Gage zu zahlen – sondern auch Andrew Lincoln, der seit Beginn die Rolle von Rick Grimes innehatte.

Angeblich wird Norman Reedus (Daryl) an seine Stelle treten. Es heißt, er werde mit einem neuen $20 Millionen Vertrag ausgestattet, was ihn über Nacht zu einem der bestbezahlten TV-Schauspieler machen würde.