Meghan Markle: Offiziell! Vater kommt nicht zur Hochzeit

Nach gestellten Paparazzi-Fotos

Meghan-Markle-Prinz-Harry
Meghan Markle und Prinz Harry werden am Wochenende heiraten | Guillermo Proano / PR Photos, Landmark / PR Photos

Meghan Markle feiert am 19. Mai den vielleicht bisher schönsten Tag in ihrem Leben. Auf Schloss Windsor gibt sie ihrem blaublütigen Verlobten Prinz Harry das Ja-Wort. Doch eine traurige Nachricht gibt es – ihr Vater Thomas wird nun endgültig nicht kommen. Das gab die angehende Herzogin in einer Palastmitteilung bekannt.

„Traurigerweise wird mein Vater nicht unserer Hochzeit beiwohnen“, heißt es in dem Statement, das der Kensington Palast auf Twitter veröffentlichte.

„Ich habe mich immer um meinen Vater gesorgt und hoffe, dass ihm der Freiraum gegeben wird, sich auf seine Gesundheit zu konzentrieren.

Weiter erklärt Meghan, „Ich möchte allen danken, die großherzig Nachrichten der Unterstützung sendeten. Bitte seid euch gewiss, wie sehr Harry und ich uns darauf freuen, unseren besonderen Tag mit euch am Samstag zu teilen“.

Zuletzt tauchten gestellte Paparazzi-Fotos auf, die Thomas Markle beim Sport und beim Lesen eines Klatschmagazins zeigten, auf dessen Cover Meghan zu sehen war. Das sorgte für Verstimmung im Königreich. Außerdem wurde bekannt, dass er vor Kurzem einen Herzanfall erlitten hatte.

Prinz Harry und Meghan Markle sind bereits seit 2016 ein Paar. Zunächst dateten sie sich im Geheimen, was auch einige Monate gut ging. Im November 2017 gab das Paar seine Verlobung bekannt.

Zur Hochzeit in der Kapelle von Schloss Windsor kommen etliche bekannte Gesichter, darunter sollen sich die Beckhams, die Spice Girls und Meghans ehemalige „Suits“ Co-Stars Patrick J. Adams und Gabriel Macht befinden.