Logan Paul wünscht sich zweite Chance

Youtube-Star nach Skandalvideo am Boden

Logan-Paul-Youtube
Logan Paul hat sich nach dem Mega-Shitstorm vorerst aus der Öffentlichkeit zurückgezogen | Youtube

Ohne um den heißen Brei zu reden…Logan Paul hat es ganz schön verkackt. Aber er wünscht sich eine zweite Chance, wie er einem TMZ-Paparazzo verriet.

Der Fotograf fing den Youtuber am Flughafen von Los Angeles (LAX) ab und quetschte ihn über sein berüchtigtes Skandalvideo aus. Darin marschierte Logan mit Freunden in einen bei Selbstmördern beliebten Wald in Japan. Als er die am Baum baumelnde Leiche eines Mannes entdeckte, hielt er noch extra mit der Kamera drauf und tat fast so, als wäre das alles ein Spaß.

Nicht nur viele Fans verärgerte er mit der Aktion, auch seinen Brötchengeber Youtube. Kurzerhand schmiss ihn das Unternehmen aus einem Werbeprogramm, das nur den erfolgreichsten Kanälen vorbehalten ist.

Logan gab sich ziemlich schmallippig, aber ein paar Infos konnte der Pap ihm trotzdem entlocken. Zum Beispiel, dass er letztlich „fair“ von Youtube behandelt wurde, immerhin war es sein eigenes Verschulden.

Aber er hofft auch, irgendwann wieder zu alter Stärke zurückzufinden, denn „jeder verdient zweite Chancen, Bro“.

Auch habe er einen Plan B zum Geldverdienen – seine erfolgreiche Modelinie. Spenden muss der Multimillionär also noch nicht entgegennehmen.

In Kürze will Logan Paul ein weiteres Statement abgeben. Aktuell befindet er sich noch in einer Selbstfindungsphase, um den ganzen Skandal zu verarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.