Jens Büchner schießt sich im „Hau ab, du bist kein Alkohol“ Musikvideo so richtig ab

0
Jens-Buechner-Hau-ab-du-bist-kein-Alkohol Bild
Kein Alkohol ist auch keine Lösung: Jens Büchner besäuft sich im neuen Video | Youtube/Villa Productions

Puhh, es ist schon harter Tobak, was uns Jens Büchner da wieder vorsetzt. Sein neuer Song  „Hau ab, du bist kein Alkohol“ ist eine Hommage an hochprozentige Getränke und nicht wirklich etwas für musikalische Kostverechter.

Im Musikvideo, das heute erschienen ist, sitzt Jens in einer Kneipe und zischt ein Bier nach dem anderen. Er singt, „Hau ab, du bist kein Alkohol. Hau ab, denn du bist auch kein Bier. Und ne geile Frau, wird auch nach drei Promille nicht das Tier.“

Zugegeben, die Zeile mit dem Tier macht nicht wirklich viel Sinn, aber es ging wohl auch nur darum, sich einen Reim aufs Bier zu bilden. Unser Vorschlag wäre gewesen: „Und ne geile Frau, muss auch nach drei Promille nicht zu [Friseur] Klier“ oder „steht auch nach drei Promille nicht Spalier“.

Dem besoffenen Zielpublikum am Ballermann wird der Text nach fuffzig Kölsch um Bierkönig sowieso scheißegal sein.

Und besoffen ist richtige Stichwort. An einer anderen Stelle im Lied heißt es:

„Sonntagabend in der Kneipe, sitz ich an der Theke rum und genieß mein Bier alleine, schon das vierte Minimum. Plötzlich sagt mir so ’ne Olle, die mich aus der Glotze kennt, sie wolle mit mir tanzen, denn sie hätt‘ sich grad getrennt.“

Zugutehalten muss man Jens, dass dieser äußerst kreative Text nicht auf seinen Mist gewachsen ist. Getextet und produziert wurde die Nummer von Oliver deVille, der auch andere Ballermann- und Dschungelcamp-Stars unter seinen Fittichen hat.

Heute Abend sehen wir Jens Büchner bei DSDS. Dann zieht er auch schon bald in den RTL-Urwald, wo er seine Mitcamper bespaßen kann.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.