Jennifer Lawrence spricht über ihre Erfahrung mit Harvey Weinstein

Mother-Jennifer-Lawrence-Photocall-Venedig-10-250x375
Jennifer Lawrence ist „zutiefst angeekelt“ von den Vorwürfen, die mehrere Frauen gegen Harvey Weinstein erhoben haben | Landmark / PR Photos

Immer mehr Promis äußern sich zu den Vorwürfen, die von mehreren Frauen gegen Harvey Weinstein erhoben wurden. Nach George Clooney und Meryl Streep sagte nun auch Jennifer Lawrence etwas zu diesem Thema. Sie arbeitete mit dem Produzenten am Film „Silver Linings Playbook“, der ihr einen Oscar als beste Schauspielerin einbrachte.

Auch sie verurteilt ihn für seine Taten, jedoch stellte die Schauspielerin klar, dass sie selbst keine negativen Erfahrungen mit Weinstein machte.

„Ich bin zutiefst angeekelt von den Neuigkeiten, die Harvey Weinsteins Verhalten betreffen. Ich habe vor fünf Jahren mit Harvey zusammengearbeitet und weder kam ich mit Belästigungen in Berührung noch wusste ich von diesen Anschuldigungen. Diese Art von Missbrauch ist unentschuldbar und erschütternd“, erklärte sie in einem Statement gegenüber ,Just Jared‘.

Aufgrund der Berichte sah sich die Weinstein Company dazu verpflichtet, sich vom Mitgründer des Unternehmens zu trennen, wie man in einem Statement bekanntgab.

„Angesichts neuer Informationen, die in den vergangenen Tagen über ein Fehlverhalten von Harvey Weinstein ans Licht kamen, haben die Direktoren – Robert Weinstein, Lance Maerov, RIchard Koenigsberg und Tarak Ben Ammar – Harvey Weinstein darüber in Kenntnis gesetzt, dass sein Arbeitsverhältnis mit The Weinstein Company mit sofortiger Wirkung beendet ist“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ava Phillippe wird auf dem legendären Bal des débutantes tanzen

Tyler Posey spricht über seine geleakten Nacktfotos