Justin Bieber überbewertet, Lady Gaga die Albumhoffnung 2013

Tops und Flops des Jahres

5 Kommentare
Lady Gaga Justin Bieber

Lady Gaga & Justin Bieber | PR Photos

Justin Bieber legte 2012 erneut ein phänomenal erfolgreiches Jahr hin. Seine Platte „Believe” schaffte es in vielen Ländern auf Platz 1 der Charts, seine Musikvideos brachen Rekorde und er spielte in ausverkauften Hallen. Aber nicht alle Fans sahen die Erfolge so euphorisch, wie sie auf dem Papier wirken. In einem Poll des US-Magazins ‚Billboard’ musste der Teeniestar jetzt eine kleine Schlappe einstecken.

Dort landete Bieber zwar auf Platz 1, allerdings in der Kategorie der Stars, die am meisten überbewertet wurden in diesem Jahr. Er schaffte es auf 21% aller abgegebenen Stimmen. Gleich dahinter reihen sich Madonna (14%) und Rihanna (13,7%) ein. Der 18-Jährige findet sich mit Selena Gomez außerdem auf Rang 2 der „heißesten Pärchen” wieder. Die beiden mussten sich nur Jay-Z und Beyoncé geschlagen geben.

Für Rihanna kam es hingegen ganz dicke. Ihre desaströse „777”-Tour, wurde zur größten Enttäuschung gewählt, dafür schaffte sie es wenigstens mit ihrem Kleidungsstil auf die Spitzenposition.

Der Ausblick auf 2013 sieht zumindest für Lady Gaga ganz rosig aus. Ihr kommendes, musikalisches Kunstwerk „ARTPOP” ist laut den Billboard-Lesern, das am meisten erwartete Album.

Überbewertet:
1. Justin Bieber (21%)
2. Madonna (14%)
3. Rihanna (13.7%)

Größte Enttäuschung:
1. Rihanna’s 777 Tour (37%)
2. J.Lo and Steven Tyler Leave ‚American Idol’ (19%)
3. Green Day’s Trio of Albums (11%

Best Fashion:
1. Rihanna (16%)
2. Beyonce (15.7%)
3. Taylor Swift (12%)

Heißestes Pärchen
1. Jay-Z & Beyonce (54%)
2. Justin Bieber & Selena Gomez (17%)
3. Skrillex & Ellie Goulding (11%)

Denkwürdigster Streit
1. Madonna vs. Lady Gaga (57%)
2. Nicki Minaj vs. Mariah Carey (26%)
3. Drake vs. Chris Brown (14%)

Beste Musik-Show:
1. ‚The X Factor’ (41%)
2. ‚The Voice’ (39%)
3. ‚American Idol’ (18%)

Heiß erwartete Alben:
1. Lady Gaga (55%)
2. Mariah Carey (16%)
3. 50 Cent (7%)

Teile den Artikel mit deinen Freunden










Submit
Teile den Artikel mit deinen Freunden










Submit
Teile den Artikel mit deinen Freunden










Submit