Steve-O wegen SeaWorld Protest verhaftet!

0
Steve-O-Seaworld-Sucks-3-e1439218715994
Steve-O protestierte in luftiger Höhe gegen SeaWorld | Facebook

Es ist gerade Mal einen Monat her, dass Harry Styles von One Direction zum Boykott von SeaWorld aufgerufen hat, da zieht auch schon der nächste Promi nach. Doch Steve-O ließ den Worten auch Taten folgen – und wurde dafür sogar verhaftet!

Am Sonntag kletterte Steve auf einen mindestens 30 Meter hohen Kran in Hollywood und zog damit einen Haufen Cops und Feuerwehrleute an, die von besorgten Menschen zum Sunset Boulevard gerufen wurden.

Als er oben angelangt war, kam ein aufblasbarer Orka zum Vorschein, auf dem „SeaWorld ist beschissen“ zu lesen war. Auf Facebook und Snapchat hielt er seine Fans auf dem Laufenden. Ein Video, das ihn ganz oben zeigt und nach Einbruch der Nacht entstanden ist, wurde bereits über 7,1 Millionen mal angeschaut – und das in gerade mal 10 Stunden.

Mehr zum Thema

Als er nach dieser Aktion wieder herunterkletterte, warteten am Boden bereits einige Polizisten, die ihn nach dieser illegalen Klettereinheit verhaften wollten. Margaret Stewart, Sprecherin der Feuerwehr, erklärte, dass fünf Krankenwagen, ein Helikopter und über 80 Feuermänner vor Ort waren, da man zuerst nicht sagen konnte, ob der Mann auf dem Kran wirklich Hilfe benötigt.

Steve-O wird unter anderem unbefugtes Betreten und Filmen ohne Dreherlaubnis vorgeworfen. Es ist nicht das erste Mal, dass er sich mit SeaWorld anlegte. Bereits im letzten Jahr beschmierte er ein Highway-Schild mit dem selben Text.

Anyone wanna bail me out of jail?

Posted by Steve-O on Sunday, August 9, 2015

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Kommentare werden manuell von uns überprüft und freigegeben.