Robert Pattinson: Westernkomödie „Damsel“ im Berlinale-Wettbewerb

Versext Rob wieder die Hauptstadt?

Robert-Pattinson-Mia-Wasikowska-Damsel
Robert Pattinson und Mia Wasikowska spielen die Hauptrollen in „Damsel“ | Strophic Productions

Was für Boris Becker Wimbledon war, ist für Robert Pattinson die Berlinale – sowas wie sein Wohnzimmer. Auch bei der nächsten, die im Februar startet, wird er wohl wieder über den roten Teppich laufen.

Der Grund dafür ist, dass sein Streifen „Damsel“ im Wettbewerb des Festivals vertreten ist.

Dabei handelt es sich um eine von David und Nathan Zellner verfilmte Westernkomödie, in der Rob einen Geschäftsmann spielt, der durch Amerika reist, um die Frau seiner Träume zu heiraten. Diese wird von Mia Wasikowska gespielt, an deren Seite er bereits in David Cronenbergs „Maps to the Stars“ zu sehen war.

Letztes Jahr verriet Robert in einem Interview, dass der Film „irgendwie eine Slapstick-Komödie“ sei.

Seine Fans wird es freuen, dass er nicht nur vor der Kamera stand, sondern auch musikalisch etwas beisteuerte. „Ich spiele nicht mehr so oft, auch wenn ich Musik für Damsel gemacht habe. Früher unterschied ich immer zwischen Musik und Schauspielerei, aber je länger ich keine Musik mache, desto weiter verschiebt sich dieser Bereich meines Gehirns in Richtung Schauspielerei.. Ich improvisiere so, wie ich es bei der Musik tun würde.“

Zur Berlinale kam Robert Pattinson in den Vorjahren unter anderem mit seinen Projekten „Bel Ami“, „Life“ sowie „Die versunkene Stadt Z“.

Am 15. Februar 2018 gehen die Internationalen Filmfestspiele von Berlin in eine neue Runde.

2 Kommentare
Kommentar hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.