Meghan Markle & Prinz Harry: Flitterwochen in Kanada?

Sie haben sich für ein wahres Naturparadies entschieden

Meghan-Markle-Prinz-Harry-3
Meghan Markle und Prinz Harry sollen ihren Flitterwochen angeblich in Kanada verbringen | Landmark / PR Photos, Guillermo Proano / PR Photos

Wer sagt eigentlich, dass das Paradies Strände und Palmen haben muss? Meghan Markle und Prinz Harry können darauf jedenfalls sehr gut verzichten und haben sich ihr ganz persönliches Paradies ausgesucht, um dort mit ein bisschen Verspätung ihre Flitterwochen zu verbringen.

Im Gegensatz zu Kate Middleton und Prinz William werden sie nicht in den Süden (für die beiden ging es auf die Seychellen) aufbrechen, sondern in den Westen. Genauer gesagt nach Kanada. Wie ,TMZ‘ erfahren hat, haben die beiden die Fairmont Jasper Park Lodge in Alberta für ihre Reise auserkoren.

Entschieden haben sie sich angeblich für die Outlook Cabin, die passenderweise auch als „The Royal Retreat“ bezeichnet wird. Zwischen 6 Schlafzimmern können sich die Frischvermählten entscheiden, die von ihrer Unterkunft aus einen wunderbaren Blick auf die umliegenden Berge haben werden. Wann genau sie die kanadische Natur genießen werden, ist nicht bekannt.

Ob ihnen seine Großmutter Queen Elizabeth zu der Reise geraten hat? Sie war im Juni 2005 mit Prinz Philip dort und ein paar Jahrzehnte früher – im Jahr 1939 – schauten bereits König George VI und Queen Elizabeth (Queen Mom) vorbei. Doch man muss nicht royal sein, um in diesem Naturparadies Urlaub zu machen. Schon Anthony Hopkins, John Travolta und Bill Gates verbrachten dort ein paar entspannte Tage. Für den Marilyn Monroe Streifen „Fluß ohne Wiederkehr“ diente der Ort sogar als Filmkulissen.