Rihanna über Chris Brown: Fehler darf er sich nicht erlauben

0 Kommentare
Rihanna Rolling Stone 2013

Rihanna | ‚Rolling Stone’ Cover

Rihanna (24) ist das neue Covergirl des ‚Rolling Stone’ und musste sich im Interview mal wieder über ihre Dauerliebe Chris Brown (23) äußern.

Sie war lange Zeit sehr sauer auf Chris, nachdem er sie berühmterweise im jahr 2009 grün und blau schlug. „Ich wollte ihn wissen lassen, wie es sich anfühlt, mich zu verlieren. Die Konsequenzen davon zu spüren.”

Als die Gefühle für Brown zurückkamen, traf es sie wie „Ziegelsteine”, sie wollte sie aber nicht einfach unter den Teppich kehren, sondern ehrlich dazu stehen.

„Ich entschied mich dafür, dass es wichtiger für mich war, glücklich zu sein und keine andere Meinung mir in die Quere kommen zu lassen. Auch wenn es ein Fehler ist, ist es mein Fehler. Nachdem ich so viele Jahre schikaniert wurde, lebe ich einfach meine Wahrheit und nehme die Gegenreaktionen auf mich. Ich kann damit umgehen.”

Jetzt sei alles so viel besser zwischen Rihanna und Chris Brown. „Es ist jetzt anders. Wir schätzen einander. Wir wissen genau, was wir gerade haben und wir wollen das nicht verlieren.”

Auch an eine erneute Prügelattacke verschwendet sie keinen Gedanken, „Er hat nicht mehr den Luxus, es wieder zu vermasseln. Das ist einfach keine Option.”