Dschungelcamp 2011: Urwald-Promis droht keine Flut, dafür Blutegel!

Sonja Zietlow Dirk Bach Dschungelcamp 2011
Dirk Bach und Sonja Zietlow - "Dschungelcamp 2011" (c) RTL / Stefan Menne

Am Freitag ziehen 11 mehr oder weniger prominente Kandidaten ins Dschungelcamp 2011 (Ich bin ein Star – Holt mich hier raus), doch kann das Camp wie gewohnt stattfinden?

Halb Australien steht gerade unter Wasser, das Thema hatten wir schon vor einigen Tagen. Jetzt müssen wir noch einmal nachhaken was in Down Under eigentlich Phase ist.

Von Anfang an hat RTL gesagt, dass den Promis im Dschungelcamp keine Gefahr droht und so ist es auch heute in einem Statement zu lesen.

„Es herrschen nach wie vor Regen und Überschwemmungen, die Zufahrtswege zum Camp sind nur eingeschränkt nutzbar.“

RUMMS! Aber zum Glück brauchen Indira Weis, Gitta Saxx, Sarah Knappik, Mathieu Carrière, Thomas Rupprath, Katy Karrenbauer, Frank Matthée, Rainer Langhans, Jay Khan und Eva Jacob ja keine „Zufahrten“. Es geht nämlich 6 Stunden lang zu Fuß durch den Urwald.

Australien Wasser Dschungelcamp
Australien unter Wasser - (c) RTL / Stefan Menne

Im Dschungelcamp 2011 soll die Kandidaten weniger Ekel, dafür mehr Angst eingeflößt werden. Durch anhaltenden Dauerregen lebt die einheimische Fauna auf…

„Durch den Regen sind neben zahllosen Schlangen auch vermehrt Blutegel (fünf Augenpaare, zwei Mäuler mit je 240 spitzen Zähnen!) ins Camp geschwemmt.“

Geil!!! 10 Augen brauchen diese Viehcher auch, wollen sie alle Körperstellen erfassen, wenn Indira ihr Strip-Angebot im Finale wahr macht. 😉

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.