Rose McGowan: Harvey Weinstein hat mich vergewaltigt!

Rose-McGowan-250x359
Rose McGowan machte jetzt öffentlich, dass es Harvey Weinstein war, der sie Ende der 90er Jahre vergewaltigt hat | PRPhotos.com

Nachdem immer mehr Frauen an die Öffentlichkeit gegangen sind, um über ihre negativen Erfahrungen mit Harvey Weinstein zu sprechen, entschied sich nun auch Rose McGowan dazu, den Produzenten an den Pranger zu stellen. Wie sie erst jetzt erklärte, hat er sie Ende der 90er-Jahre vergewaltigt!

Bereits in der Vergangenheit machte sie öffentlich, dass sie ein wichtiger Mann in Hollywood vergewaltigt hat, jedoch hat sie bisher niemals seinen Namen erwähnt. Doch das änderte sich am Donnerstagnachmittag, als sie Amazon CEO Jeff Bezos auf Twitter kontaktierte.

„Ich habe ihrem Studioboss gesagt, dass HW mich vergewaltigt hat. Ich habe es immer und immer wieder gesagt. Er sagte, dass es nicht bewiesen wurde. Ich sagte ihm, dass ich der Beweis dafür sei“, schrieb sie. Gegenüber ,The Hollywood Reporter‘ bestätigte sie, dass diese Initialen zu Harvey Weinstein gehören, jedoch wollte sie sich nicht weiter dazu äußern.

Sallie Hofmeister, die Sprecherin Weinsteins, erklärte in einem Statement bereits, dass ihr Mandant alle Vorwürfe abstreitet, in denen ihm Vergewaltigung vorgeworfen wird.

Wie die ,New York Times‘ berichtet, hat sich die Schauspielerin damals außergerichtlich mit Harvey Weinstein geeinigt. In den Dokumenten heißt es, dass diese Summe kein Schuldeingeständnis war, sondern lediglich „einen Rechtsstreit verhindern und den Frieden wahren“ sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chester Bennington: Beim Carpool Karaoke mit Linkin Park sechs Tage vor seinem Tod war er so glücklich

Für Tom Hanks ist Harvey Weinstein ein Arsch