Rock-Legende Chuck Berry ist tot

Elvis Presley war der King des Rock and Roll, Chuck Berry einer seiner Gründerväter. Am Sonnabend starb die Musiklegende im Alter von 90 Jahren in seinem Haus nahe St. Louis.

Chuck-Berry-1979
Chuck Berry bei einem Auftritt 1979 mit seiner Tochter Ingrid | Laurence Agron / PRPhotos.com

Wie die Polizeibehörde vom St. Charles County auf Facebook bekanntgab, ging um etwa 12:40 Uhr Ortszeit ein Notruf ein. Sofort machten sich Einsatzkräfte auf den Weg. Im Haus fanden sie den bewusstlosen Berry. Wiederbelebungsversuche scheiterten. Um 13:26 Uhr konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

„Traurigerweise muss das St. Charles County Police Department den Tod von Charles Edward Anderson Berry Sr. bestäigen. Besser bekannt als der legendäre Musiker Chuck Berry. Die Familie bittet um Privatsphäre in dieser Zeit der Trauerbewältigung.“

Chuck Berry wurde 1926 in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri geboren. Drei Jahre seiner Jugend verbrachte er im Gefängnis, nachdem er mehrere Geschäfte in Kansas City mit vorgehaltener Waffe ausgeraubt hatte. Bis zu seinem Karrierestart Anfang der 1950er Jahre arbeitete er in einer Autofabrik und als Pförtner eines Radiosenders. Dann kaufte er sich seine eigene E-Gitarre und begann damit, Musik aufzunehmen. Es dauerte nicht lang, da landete er mit „Maybellene“ und „Wee Wee Hours“ (1955) seine ersten Hits, mit denen er auch weißes Publikum begeisterte. Sein Markenzeichen war der legendäre „Duck Walk“, den er regelmäßig auf der Bühne zeigte.

Chuck-Berry-2007
Chuck Berry 2007 | Rui M. Leal / PR Photos

In seiner mehr als sechs Jahrzehnte umspannenden Karriere veröffentlichte er insgesamt 19 Studioalben, auf denen auch die Hits „Johnny B. Goode“ und „Roll Over Beethoven“ zu finden waren.

Der Amerikaner fand sogar im Filmklassiker „Zurück in die Zukunft“ Erwähnung, wo Marty McFly (Michael J. Fox) mit Johnny B. Goode die Bühne rockte. Berrys fiktiver Cousin Marvin rief in an, um ihn diesen grandiosen Song hören zu lassen.

2008 wurde Berry mit einer Goldenen Kamera für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Mit 87 ging er sogar noch mal auf Tour, allerdings erlitt er in Helsinki einen Schwächeanfall und musste ins Krankenhaus. Er ließ es sich dennoch nicht nehmen, die finalen beiden Konzerte zu spielen.

Noch dieses Jahr sollte ein neues Album mit dem Titel „Chuck“ erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Normani Kordei tanzt für ihre Oma bei „Dancing With The Stars“

Kendall Jenner feuert nach Schmuckdiebstahl ihren Sicherheitsmann