Robert Pattinson mit nacktem Hintern am Set von Remember Me!

RobertPattinsonRememberMe-12

Die L.A. Times hatte ein kurzes Interview mit eurem Twilight-Star Robert Pattinson!

Aber die Zeichen für ein normales Interview standen schlecht. Die Wachhunde haben jede noch so brenzlige Frage überwacht, unglaublich. Bevor ich zum eigentlichen Thema komme, muss ich erstmal meckern, sorry.

Was ich noch viel schlimmer finde als der Mist, der oft in der Presse geschrieben wird, ist die totale Überwachung eines Menschen, in diesem Falle Robert Pattinson.

Von denen wird er wirklich in der persönlichen Freiheit eingeschränkt. Er wird doch wohl selbst entscheiden können was er sagt und was nicht. Vor dem Times Interview kam eine spanische Reporterin aus dem Interviewraum und wurde vorher fast rausgeschmissen, weil sie es gewagt hat zu fragen, ob Robert gerne kocht!

Total bekloppt. Jemand anderes wurde während eines Interviews mit Robs Kollegin Kristen Stewart vom Bodyguard rausgeschmissen, weil er sie über Beziehungen in ihrem Leben befragen wollte.

Ich finde auch über solche Dinge sollte man reden. Dafür können Rob und Kristen nichts bis kaum etwas. Aber Die Filmemacher gehen mit jedem Mittel gegen unliebsame Leute vor, die ihre Geldmaschinen stören könnten. Meine Meinung: An dem Menschen Robert Pattinson sind DIE doch kein Stück interessiert.

Wenn der filmische Erfolg irgendwann mal ausbleibt, was ich nicht hoffe für ihn, dann lassen die ihn fallen wie eine heiße Kartoffel. Böse Welt. Zurück zum Interview mit der L.A. Times und zu der Überschrift, ich hab euch jetzt genug zugeschwallt hier. 😀

Rob hat also Respekt vor Pornostars. Und warum? Wegen den Sexszenen in Filmen. Bei den Liebesszenen in Remember Me mit Emilie de Ravin fühlte SIE sich “sehr sehr sehr sehr wohl”, sagt Robert. “Ich bin immer der, der sich am unwohlsten fühlt.”

Wir kamen in den Raum und sie sagte, ‘Das ist ein geschlossenes Set’, blah blah, und wir setzten uns aufs Bett und der Regisseur sagte, ‘Ich hab für euch diese Dinge besorgt, nur für den Fall dass ihr sie benutzen möchtet.

Ihr müsst sie nicht nehmen, vielleicht fühlt ihr euch damit wohler.’ Das war so ein Sklaven-zeug: Gleitmittel, Handschellen und Pornovideos. Es war so lustig!

Wenn du sowas machst, hast du dieses kleine Pflaster in deiner Intimzone. Ich hatte es nicht richtig abgeklebt, also verbrachte ich so viel zeit damit mit selbst einzutapen und dann fiel es sprichwörtlich innerhalb einer Sekunde ab und blieb am Bettlaken kleben.

Und du realisierst, dass die ganze Crew direkt auf deine Poritze starrt. Das gibt dir viel Respekt für Pornostars!

LOL. Na Mädels, ihr seid doch nicht auch etwa scharf drauf auf Robert Pattinsons nackten Hintern zu starren???? o.O Das ganze Interview gibts bei der Times.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.