Robert Pattinson und Kristen Stewart für Breaking Dawn zurück in Rio?

Robert-Pattinson-Kristen-Stewart-Eclipse-12

So Leute, der “Breaking Dawn”-Dreh in Brasilien neigt sich offenbar dem Ende. Nach den Liebesszenen in Paraty seien Robert Pattinson und Kristen Stewart wieder nach Rio zurückgekehrt.

Diese Infos habe ich mir an dieser Stelle auch nur durch Tweets zusammengesucht, nehmt es also mit einer Portion Humor.

Heute haben Robert Pattinson und seine Freundin Kristen Stewart angeblich einen Tag frei um sich die Stadt anzuschauen, morgen soll es dann zurück in die USA gehen. Vielleicht brechen sie aber auch schon eher ihrer Zelte ab, wer hat schon Bock den ganzen Tag von Fans gestalkt zu werden?

Aber: Es wird auch gemunkelt, dass wegen schlechten Wetters die Wasserszenen im Strand doch nicht beendet werden konnten, deswegen wurde vorzeitig abgebrochen. Möglich, dass diese Szenen irgendwo im Studio oder so nachgeholt werden. Alles Spekulation, es wird ja auch geschrieben, dass Regisseur Bill Condon sehr zufrieden mit den gedrehten Szenen ist, also man weiß nicht was stimmt.

Unterdessen schreibt “Hollywoodlife.com”, dass das Strandhaus für ganze 22 Tage gemietet wurde. Genug Zeit ausgiebig zu kuscheln! Wird aber sowieso nicht stimmen, die Quelle der Info dürfte den mündigen Lesern schon reichen als Begründung. 😉

Jetzt wurde auch Mackenzie Foy für Breaking Dawn II bestätigt. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Breaking Dawn I mit der Geburt von Renesmee endet!

Die Hochzeit von Edward Cullen (Robert Pattinson) und Bella Swan (Kristen Stewart) soll im frühen Dezember stattfinden. Dann wenn auch der Hauptdreh anfängt, wie Ashley Greene in dem Interview-Video gleich erwähnt hat.

7 Kommentare
Kommentar hinterlassen
  1. Ich hatte gedacht, dass der erste Teil mit Bellas schlagenden Vampirherz aufhört! Wäre doch passend. Vielleicht kommt diese Mackenzie auch in den Träumen von Bella vor, die sie während der Schwangerschaft hat. Wäre für die Zuschauer bestimmt verwirrend, wenns ein Junge wäre, wie im Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.