in

Man wollte Charlie Puth nicht im „See You Again“ Musikvideo haben!

Charlie-Puth-See-You-Again-Musikvideo
Als die Macher von „Furious 7“ Charlie Puth nicht im „See You Again“ Musikvideo wollten, drohte der Sänger damit, ihnen den Song zu entziehen | YouTube

Die Karriere von Charlie Puth hätte ganz anders aussehen können, wenn er nicht auf den Boden gestampft und seinen Willen durchgesetzt hätte. Denn wie der Musiker jetzt in einem Interview mit ,Billboard‘ verriet, wollte man ihn weder für das Musikvideo, noch für den Song haben, den er gemeinsam mit Wiz Khalifa geschrieben hat.

Damals war der Sänger noch relativ unbekannt und die Macher von „Furious 7“ wollten lieber jemanden haben, der berühmter ist. „Ich war ein Newcomer, ich war noch nicht cool genug, ein Teil des Franchises zu sein, ich war noch nicht groß genug, doch bewies jedem, der engstirnig war, dass er falsch lag. Jeder von meinem Label stand hinter mir und meinem Management.“

Obwohl er damals gerade erst 23 Jahre jung war, zeigte der Sänger, dass er Eier hat. Denn als man ihm sagte, dass er nicht im Video sein würde, stellte er ein knallhartes Ultimatum.

„Ich werde niemals vergessen, wie ich sie an diesem großen Konferenztisch anrief und sie mir erklärten, warum der Song von diesem Künstler gesungen werden würde, bla bla bla. Ich werde keine Namen nennen, doch ich sagte ihnen: ,Das ist großartig. Euer Film kommt in einer Woche raus und ich werde euch den Song nicht geben‘. Ich legte auf und als ich das sagte, war ich wie durch ein Wunder im Musikvideo.“

Besser hätte es Charlie Puth nicht machen können! Denn der Song wurde ein enormer Hit und schaffte kürzlich das Unfassbar: Er wurde mit 2,9 Milliarden Klicks zum meistgeklickten Video auf YouTube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

„The Walking Dead“-Stars trauern um toten Stuntman

Jada Pinkett Smith bekam beim „Prinz von Bel-Air“ Casting eine Abfuhr