Tom Cruise: “Jack Reacher”-Premiere wegen Connecticut-Schießerei verschoben
Fast 30 Tote in Newtown

Tom Cruise: “Jack Reacher”-Premiere wegen Connecticut-Schießerei verschoben

0 14
Jack Reacher Poster Tom Cruise
„Jack Reacher” Poster

Die Amis erleben Jahr für Jahr neue Massenmorde und so kritisierten etliche Stars nach dem gestrigen Schul-Massaker in Connecticut die laschen Waffengesetze in den USA. Die Katastrophe zieht leider noch weitere Kreise – das Filmstudio Paramount fühlt sich offenbar den Opfern verpflichtet und sagte seine für heute geplante „Jack Reacher”-Premiere mit Hauptdarsteller Tom Cruise in Pittsburgh ab.

Zwar hat der Film nicht ansatzweise etwas damit zu tun, aber es ist eine nette Geste der Verantwortlichen, ein Zeichen des Mitgefühls zu setzen. In einem Statement heißt es…

„Aufgrund der schrecklichen Tragödie in Newton Connecticut und aus Anerkennung und Respekt für die Familien der Opfer, deren Leben so sinnlos genommen wurde, verschieben wir die morgige Pittsburgh-Premiere von Jack Reacher. Unsere Gedanken gelten all denjenigen, die geliebte Menschen verloren.”

In dem Film spielt Tom Cruise den männlichen Hauptcharakter, der verdächtigt wird, fünf Menschen erschossen zu haben. Kurz nach den Morden wurde ein Mann festgenommen, der felsenfest seine Unschuld beteuert. Er sagt aber einen entscheidenden Satz, “Findet Jack Reacher”. Der ganze Fall wird zur nervlichen Zerreißprobe, deren Ausgang noch ungewiss ist.

Deutscher Kinostart ist der 03. Januar 2013.