SAG Awards 2011: Colin Firth & Natalie Portman die großen Gewinner!

Natalie Portman SAG Awards 2011Colin Firth SAG Awards 20111

Letzte Nacht fanden in Los Angeles die SAG Awards 2011 statt, der Filmpreis der US-amerikanischen Schauspielergewerkschaft „Screen Actors Guild“.

Und es schickt sich an, dass Colin Firth (50) der neue Christoph Waltz wird. Erneut wurde er für seine Rolle in „The King’s Speech“ als Bester Schauspieler ausgezeichnet!

Nach den Golden Globes der nächste wichtige Preis für Colin Firth. Die SAG Awards sind nicht umsonst der drittwichtigste Award nach den Globes und den Oscars, für die der Brite gerade auch eine Nominierung einheimsen konnte. Absoluter Topfavorit!

Auch Natalie Portman wurde in selbiger Kategorie als weibliches Gegenstück zu Colin für ihre Psychorolle in „Black Swan“ ausgezeichnet. Auch sie ist heiß gehandelt für die Oscars 2011!

Rekordhalterin bei der Screen Actors Guild Verleihung ist übrigens Julianna Margulies („Emergency Room“) geblieben. Sie räumte ihren siebten (oder achten?) Preis bei der Veranstaltung ab, für „The Good Wife“.

Hier sind alle Gewinner der SAG Awards 2011 im Überblick:


Kinofilme

  • Outstanding performance by a male actor in a leading role
    Jeff Bridges, „True Grit“
    Robert Duvall, „Get Low“
    Jesse Eisenberg, „The Social Network“
    GEWINNER: Colin Firth, „The King’s Speech“
    James Franco, „127 Hours“
  • Outstanding performance by a female actor in a leading role
    Annette Bening, „The Kids Are All Right“
    Nicole Kidman, „Rabbit Hole“
    Jennifer Lawrence, „Winter’s Bone“
    GEWINNER: Natalie Portman, „Black Swan“
    Hilary Swank, „Conviction“
  • Outstanding performance by a male actor in a supporting role
    GEWINNER: Christian Bale, „The Fighter“
    John Hawkes, „Winter’s Bone“
    Jeremy Renner, „The Town“
    Mark Ruffalo, „The Kids Are All Right“
    Geoffrey Rush, „The King’s Speech“
  • Outstanding performance by a female actor in a supporting role
    Amy Adams, „The Fighter“
    Helena Bonham Carter, „The King’s Speech“
    Mila Kunis, „Black Swan“
    GEWINNER: Melissa Leo, „The Fighter“
    Hailee Steinfeld, „True Grit“
  • Outstanding performance by a cast in a motion picture
    „Black Swan“
    „The Fighter“
    „The Kids Are All Right“
    GEWINNER: „The King’s Speech“
    „The Social Network“

Fernsehen

  • Outstanding performance by a male actor in a drama series
    GEWINNER: Steve Buscemi, „Boardwalk Empire“
    Bryan Cranston, „Breaking Bad“
    Michael C. Hall, „Dexter“
    Jon Hamm, „Mad Men“
    Hugh Laurie, „House M.D.“
  • Outstanding performance by a female actor in a drama series
    Glenn Close, „Damages“
    Mariska Hargitay, „Law & Order: SVU“
    GEWINNER: Julianna Margulies, „The Good Wife“
    Elisabeth Moss, „Mad Men“
    Kyra Sedgwick, „The Closer“
  • Outstanding performance by a male actor in a comedy series
    GEWINNER: Alec Baldwin, „30 Rock“

    Ty Burrell, „Modern Family“
    Steve Carell, „The Office“
    Chris Colfer, „Glee“
    Ed O’Neill, „Modern Family“
  • Outstanding performance by a female actor in a comedy series
    Edie Falco, „Nurse Jackie“
    Tina Fey, „30 Rock“
    Jane Lynch, „Glee“
    Sofia Vergara, „Modern Family“
    GEWINNER: Betty White, „Hot in Cleveland“
  • Outstanding performance by an ensemble in a drama series
    GEWINNER: „Boardwalk Empire“

    „The Closer“
    „Dexter“
    „The Good Wife“
    „Mad Men“
  • Outstanding performance by an ensemble in a comedy series
    „30 Rock“
    „Glee“
    „Hot in Cleveland“
    GEWINNER: „Modern Family“
    „The Office“
  • Outstanding performance by a male actor in a television movie or miniseries
    John Goodman, „You Don’t Know Jack“
    GEWINNER: Al Pacino, „You Don’t Know Jack“
    Dennis Quaid, „The Special Relationship“
    Edgar Ramirez, „Carlos“
    Patrick Stewart, „Macbeth“
  • Outstanding performance by a female actor in a television movie or Miniseries
    GEWINNER: Claire Danes, „Temple Grandin“

    Catherine O’Hara, „Temple Grandin“
    Julia Ormond , „Temple Grandin“
    Winona Ryder, „When Love Is Not Enough: The Lois Wilson Story“
    Susan Sarandon, „You Don’t Know Jack“

Fotos: PR Photos

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

1 Kommentar

  1. Aniol sagt

    Natalie Portman ist richitg gut in dem Film wenn sie den Oscar nicht bekommt dann weiß ich auch nicht!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.