Robert Pattinson ist nicht nur Edward Cullen aus Twilight!

New Moon Edward Cullen

Robert Pattinson ist ein sehr begabter Schauspieler der schon für viele Filme vor der Kamera stand. Doch trotzdem hat er Angst um seine Karriere.

Denn oft wird er nur auf seine Rolle des Edward Cullen aus der Twilight Filmreihe reduziert.

Dabei war er schon in Filmen wie How to Be, Remember Me, Little Ashes und The Bad Mother’s Handbook zu sehen.

Gerade steht er für den Film „Water for Elephants“ gemeinsam mit Reese Witherspoon und Christoph Waltz vor der Kamera.

Doch trotzdem hat er Angst, dass egal welche Rolle er spielt, er seinen Twilight Charakter Edward Cullen nie ganz abschütteln kann.

Eine Quelle sagt dazu:

Natürlich liebt Rob das Geld, was er mit der Rolle verdient hat, aber er ist erst 24. Daran zu denken, dass deine Karriere bereits ihren Höhepunkt erreicht hat bevor du 25 bist ist keine gute Sache.

Was habt ihr für ein Gefühl wenn ihr Filme mit Robert Pattinson seht? Denkt ihr dann automatisch an Twilight und Edward Cullen? Oder kann euch Rob auch in anderen Rollen überzeugen?

Damit ihr das besser bewerten könnt gibt es noch ein kleines Best Of Video seiner Filme.

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 Kommentare

  1. Zoelein says

    ich habe es schon oft gesagt … ich mag den edward cullen aus den büchern … mit den filmen ( besonders den ersten teil hab ich so meine probleme ) weil rob da nicht sein ganz zeigen kann was er drauf hat und mir die eigentliche handlung vom buch zu kurz kommt. aber das ist meine meinung und trotzdem freu ich mich auf eclipse 😉

    aber ansonsten seh ich jeden anderen film mit rob sehr gerne und finde es schade das rob so sehr auf edward reduziert wird, denn er kann viel viel mehr und wird von film zu film besser.

  2. Sonja says

    Also ich denke, dass Rob gut genug ist, um aus der "Edward-Falle" raus zu kommen.

    Natürlich ist er momentan für die meisten in erster Linie der Vampir, und das wird sich bis nach BD so schnell nicht ändern.

    Für mich ist er aber noch mehr Tyler Hardwick und ich freue mich wahnsinnig auf Jacob Jankowski.

    Für Mel Gibson bestand, als er ungefähr in Robs Alter war, auch die Gefahr, dass er ewig Max Rockatanski (weiss nicht, ob das richtig geschrieben ist) bleibt, und das ist ja auch nicht so gewesen.

    Und ehrlich gesagt, traue ich Rob noch mehr zu als Mel, obwohl Mel ein wirklich guter Schauspieler ist (wenn auch ein Riesen-A**** 😉 )

    Ich glaube absolut nicht, dass Rob jetzt schon auf dem Höhepunkt seiner Karriere ist.

    Ja, jetzt kennt ihn jeder und das ist gut so und sicherlich Twilight zu verdanken.

    Jetzt hat er die Chance, richtig tolle Rollen zu bekommen und ich bin davon überzeugt, dass Rob uns in Zukunft noch so richtig weghauen wird.

    Ich freu mich drauf, auf all die hoffentlich vielen, vielen Filme mit Rob ohne weiße Schminke im Gesicht 😉

  3. kena-pattins0n says

    alsoo..ich sag mal nur eins,weil ich wirklich keine nerven mehr habe,dass immer wieder zu begründen *lol* 😛 schaut euch meinen namen an…heisst es kena-cullen oder kena-pattins0n?? soo da habt ihr des rätsels lösung!!!

    edward ist ein charakter..ein buch-&filmcharackter (der von robert gemimt wird)…. alsoo sollte man diesen TALENTIERTEN,gutaussehenden,intelligenten,charmanten,charismatischen (ich könnte einen roman mit adjektive schreiben,die rob beschreiben) vedammt heissen mann namens ROBERT PATTINSON nicht auf diese eine figur reduzieren!!! er ist ein seeeeeeeeeehr begabter schauspieler..und das wird sich auch in zukunft zeigen!!! Go0 Rob!!! <33

  4. Tina says

    Ich habs ja auch schon mal hier an andere Stelle kommentiert…es gibt immer wieder Schauspieler, die nie wieder von ihren Rollen loskommen. (z.B. Romy Schneider, Terence Hill, Daniel Radcliffe) Und vor einiger Zeit hab ich mir diesbezügl. echt Sorgen um Rob gemacht. Aber ich denke, wenn er sich in Zukunft für gute Filmprojekte entscheidet und gute Rollen angeboten bekommt dann dürfte er Glück haben und das schaffen. Mittlerweile bin ich davon überzeugt.

  5. Linda says

    @ Zoelein : Ich seh das genauso wie du ! Sind tolle filme,aber so richtig kann er da nicht alles zeigen was er drauf hat.

    Leider war in dem Video nicht Remember me,da fand ich ich ihn auch sehr gut 🙂

  6. Lizzy says

    Er wird es schaffen,wenn er den Glauben an sich selbst nicht soweit ´runterspielt.Rob hat mehr d´rauf als er denkt und ich liebe ihn so wie er ist und nicht als "Edward Cullen"!!!!Ich denke ich spreche da nicht nur für mich,wenn ich sage,daß er verdammt süß,sexy,charmant ,intelligent und außerordentlich bodenständig und witzig ist!!!Vielleicht hat er ja im Moment den Höhepunkt seines Lebens,aber er kann noch viel mehr und besser,als in den seinen anderen Filmen wie z.B.The hunted airman,Little Ashes oder Remember me!Die waren alle saumäßig geil mit Ihm,besonders "Remember me" ging mir persönlich an die Nieren,schluchz!!Mal sehen,was die Zeit bringt,ich glaube an Rob!!!

  7. cro_sweetie says

    Ich bin mir sicher das er es schaffen wird…er hat's drauf..ich persönlich finde, dass Remember Me der star war..Er ist ein talentierter, gutausehender junger Schauspieler, desen Karriere gerade erst begonnen hat…..er wird uns bestimmt noch voll umhauen….

  8. jenni says

    Also wenn ich mir Filme von Rob ansehe denke ich kein bisschen an Edward , Rob spielt in Twilight nicht ganz so überzeugend wie er es in anderen Filmen tut . Ich habe mir Little Ashes angesehen und war vollkommen sprachlos , wie er da spielt ist einfach nur genial und da reicht EDWARD CULLEN nicht ran , Rob spielt edward zwar gut aber er kann viel mehr als er uns da zeigt . Remember me das ist ein Film den ich unbedingt sehen wollte , und zum Schluss habe ich wieder einmal geweint . In Das Handbuch für Rabenmütter fand ich ihn einfach toll xD wie er da diesen Liebenswürdigen Freak gespielt hat , selbst meine Mum fand ihn da total süß ^^ . Ich hab mir wirklich alle Filme von Rob angesehen und natürlich gibt es auch den ein oder anderen den ich nicht so gut finde aber das zeigt auch das man nicht alles gut finden muss nur weil Rob da mitspielt . Rob ist ein toller Schauspieler das hab ich gemerkt als ich Harry potter gesehen habe und ab da war ich ihn verfallen xD Rob ist kein null acht fünfzehn Schauspieler sondern ein Schauspieler mit Herz , der uns immer wieder aufs neue fesseln kann und uns mit schönen Filmen beglückt .

  9. Marika says

    Tolle Rollen, auch, wenn es oft nur "kleine" Filme waren! Ich fand ihn in "Tagebuch für Rabenmütter" wirklich süß und durchgeknallt! "Little ashes" habe ich leider noch nicht gesehen, steht aber nach den eben gesehenen Szenen ganz oben auf meiner Liste! Ich fand ihn eben als Wikinger auch nicht schlecht! Wie heißt der Film nochmal und kann man den noch irgendwo kriegen? Tyler Hawking (!) in "Remember me" war so gar nicht Edward! Diese ganzen Rollen sind so verschieden, dass es nach BD nicht anders sein kann, als dass man auch weiter von ihm hört! … und zwar als Robert!

  10. Hummel says

    Man kann wohl über einige seiner Filme streiten. Ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack. Aber über seine schauspielerische Leistung gibt es da nix zu diskutieren. Ob er nun einen Oberlooser gibt, der sich von allen missverstanden fühlt und absolut nichts auf die Kette kriegt (How to be); einen homosexuellen Künstler, der sich aber nicht traut dann auch mal in die Vollen zu gehen, dafür aber immer mehr am Rad dreht (Little Ashes); einen Nerd, der sich rührend um eine schwangere Mitschülerin kümmert und sich in sie verliebt (Das Handbuch für Rabenmütter); einen querschnittsgelähmten Kriegshelden, der unter schlimmen Wahnvorstellungen leidet (The haunted airman); einen jungen Mann mit dem Hang mit halb New York in die Kiste zu hüpfen, sich außerdem ständig mit seinem Vater in die Haare kriegt, sich dann aber doch verliebt und dessen Leben kurz vor der dramatischen Wendung des Filmes endlich in geregelten Bahnen läuft (Remember me) oder eben jenen glitzernden Vampir, den wir alle so lieben (Twilight). Über Eintönigkeit kann man sich bei seiner bisherigen Rollenauswahl wohl wirklich nicht beschweren und er hat diese grundverschiedenen Charaktere unfassbar glaubwürdig auf die Leinwand gebracht. Bei Twilight und New Moon gab es einfach keinen Raum für ihn um sich richtig entfalten zu können. So grandios die Filme auch sind, schauspielerisch war da nicht mehr herauszuholen. Ein anderer Schaupieler hätte das warscheinlich nicht so toll hingekriegt wie Rob. Ich denke er hat bessere Chancen aus dem Vampirkram wieder heraus zu finden, als ein Daniel Radcliffe aus dem Harry Potter Gemurkse.

  11. sanny says

    ich habe ihn am anfang total falsch eingeschätzt. nachdem ich allerdings auch seine anderen filme gesehen habe bin ich eines besseren belehrt worden. jemand der so wandlungsfäig ist und so überzeugend spielt hat noch eine grosse zuckunft.wier werden noch viel von ihm hören man sollte seine rolle in twilight( edward cullen )als sprungbrett sehen….. ich finde er ist sehr weit gesprungen .smile!!!!!

  12. anni says

    also mich hat seine rolle in remember me wirklich total überzeugt , war echt ein hammer film, ich glaub das er sich weiter im geschäft hält aber natürlich denkt jeder wen man von robert pattinson spricht natürlich gleich an twilight aba damit muss er sich abfinden…

  13. jafu says

    er ist wirklich ein sehr guter schauspieler und ich denke, dass er sich da keine sorgen machen muss. er wird nicht so schnell von der bühne als schauspieler verschwinden. vielleicht war es ja gut das er den edward gespielt hat, so wurde er erst so richtig berühmt. also daumen hoch für robert pattinson 🙂

  14. Robsten.101 says

    Also ich liebe Edward Cullen aus dem Buch und finde auch, daß er im 1. Teil viel zu kurz kommt, was meiner Meinung nach nicht Robs Schuld is. Er hat alles herausgeholt, was möglich war, soweit es das Drehbuch letztendlich zuließ, an den Film kommt es nunmal nicht ran,aber wozu hat man Phantasien???? Ich liebe diesen Film troztdem und bin der Meinung, kein anderer hätte Edward das Wasser reichen können. New Moon finde ich noch besser, da Edwards Zerrissenheit und fürchterliche Qual von Rob perfekt in Szene gesetzt wird,ich liebe die Trennungsszene!!! Bei Little Ashes geb ich zu, habe ich zu beginn doch Probleme mit seinem Aussehnen gehabt, grins,also ich hätte derartiges nie spielen können,aber Salvador Dali war wirklich ein Exzentriker, den Rob mit einer Leidenschaft und Intensität gespielt hat, die ich nicht für möglich gehalten hab.Ich war geschockt und zutiefst beeindrucht.Remember me ist für mich aber auch der Inbegriff von Robs Vollkommenheit.Einfach großartig und sexy, perfekt!!! Ich liebe diesen Film.!

    Wie er hier den Tylor spielt, ich darf nicht dran denken,sonst krieg ich schon wieder Gänsehaut, er spielt so einfühlsam und hingebungsvoll, aggressiv,daß mir schon wieder ganz heiß wird, wenn ich nur dran denke… rrrrhh wie gerne würde ich ihm jetzt an die zerzausten Haare packen und an die Wand pressen,ahhhh. sorry, meine Gedanken gehen schon wieder mit mir durch. Kurz: ich liebe RPtzz und ich denke, er wird und noch sehr überraschen.

  15. pati says

    also als ich Remember Me gesehen hab, habe ich kein einzigesmal an Edward Cullen gedacht 🙂

    ich denke schon das er das schafft

  16. Sara says

    Klar "klebt" ihm die Edward Cullen Rolle erstmal an den Hacken, aber ich denke, er schafft das. Er ist so wandlungsfähig, das ist unglaublich. Viele Schauspieler sind irgendwie immer im gleichen Genre zu sehen, Action, Romantik, Komödie. Rob kann irgendwie alles spielen. Und man nimmt ihm jede Rolle ab. Ich freu mich schon total auf Bel Ami und Water for Elephants, die werden sicher beide großartig.

    Als Edward finde ich Rob okay, in dem Rahmen, in dem er sich bewegen kann, gibt er das Beste. Aber viele seiner anderen Rollen gefallen mir besser. Er wird seinen Weg schon gehen, weil er bodenständig ist und sich nicht verheizen lässt. Ich vertraue ihm da einfach mal. 🙂

  17. Lizzy says

    Ich würde einfach gerne mal nach L.A. jetten,um zu sehen was da abgeht und ihn einfach als Rob kennen zu lernen.Habe immerhin Verwandschaft dort,wenn auch nicht direkt in L.A…..Edward Cullen wäre absolute Nebensache,daß ist nur eine Filmfigur wie viele andere auch.Freue mich schon auf "Bel Ami"und "Water for ELephants"!

  18. sugga says

    "Zoelein"

    da stiimm iich diir

    rob ♥