Robert Pattinson über Breaking Dawn: Mit Vampir-Kaiserschnitt zum Horrorfilm?

Robert Pattinson Kristen Stewart Breaking Dawn LQ
Robert Pattinson und Kristen Stewart in Breaking Dawn

Die Geburt der kleinen Renesmee in Twilight „Breaking Dawn“ ist wohl eine der am heißesten erwarteten Szenen aus dem Film, in den Hauptrollen Robert Pattinson und Kristen Stewart!

Während Rob in Los Angeles war um für seinen neuen Streifen „Water For Elephants“ Promotion zu machen, plauderte er gegenüber „Total Film“ auch über den „Vampir-Kaiserschnitt“, um Bellas Leben und das des Kindes zu retten.

„Ja, ich habe es gemacht“, lachte Robert Pattinson bei dem Interview. „Ich habe es gekaut und ausgespuckt!“

Da wir selbst den Ablauf der Geburt nicht mehr im Kopf hatten und uns die Aussage von ihm etwas komisch vorkam, haben wir uns beim Twilight-Wiki schlau gemacht. Dort steht, „Edward benutzte seine Zähne, um die Fruchtblase zu durchbeißen und übergab das Mädchen an Rosalie.“

Okay, wir sollten uns dringen Breaking Dawn noch einmal zu Gemüte führen! 😉 Bei Ryan Seacrest sagte Rob kürzlich, dass er allzu viel vom Film nicht preisgeben dürfe, weil er sonst „geschlagen“ wird von irgendwelchen Leuten. Allerdings verriet er ganz aktuell, dass Breaking Dawn „sehr anders als die anderen Filme“ werden wird, „mehr wie ein Horrorfilm“.

„Einiges vom Quellenmaterial macht es zwangsläufig anders. Es ist komplett verrückt, das Buch.“
Wo Rob Pattinson Recht hat, hat er Recht! Wir dürfen auch gespannt sein, wie sich Kristen Stewart als hochschwangere Bella schlägt und wie allgemein das ganze Gruselszenario mit der Geburt umgesetzt wurde. Aber mit Bill Condon kann wahrscheinlich nicht viel schieflaufen…

Der erste „Breaking Dawn“-Teil kommt im November!

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

6 Kommentare

  1. jenni sagt

    Das Buch ist auch anders als die vorgänger … ich bin noch sehr skeptisch was kristen angeht ,ich weiß nich wie das wird mit ihrer tochter , weil Bella im Buch so liebevoll mit der kleinen umgeht . Wo ich allerdings hoffe das es besser wird als im Buch ,ist Edwards Beziehung zu seiner Tochter … im Buch ist bella immer die die soviel mit ihrer tochter macht (küsschen geben ,im arm nehmen ,mit ihr reden usw) deswegen hoffe ich das das anders wird als im Buch , das Edward eine engere Beziehung zu der kleinen hat und das man das dann auch mal sieht

  2. Kiwi sagt

    Jenni ich empfehle dir das buch nochmal zu lesen.

    Edward hat wahrscheinlich eine noch aengere beziehung zu seiner Tochter als bella. Zumindest am anfang. Die kleinen Hinweise darauf must du entdecken. 😉

  3. jenni sagt

    @Kiwi ich hab das Buch oft genug gelesen … klar gibt es Hinweise darauf aber so richtig kommt die Beziehung von der kleinen und Edward nicht wirklich zur geltung (find ich)

  4. Kiwi sagt

    OK… ansichtssache 😉

    Fakt, dies ist einer der Gruende warum ich darauf warte das Stafanie das Buch aus Edwards sicht schreibt.

    Glaube dann kaeme das besser rueber.

  5. Tinchen sagt

    OMG noch 7 Monate dann kommt endlich der Film, es ist kaum möglich das auszuhalten ohne Promicabana:-))

    Ich finde dass die Beziehung von Edward und Renesmee im Buch deutlich genug zum Vorschein kommt!!

    Und ich hoffe auch so sehr dass Stephenie Midnight Sun zuende schreibt das wäre so herrlich:-))

  6. Robsten.101 sagt

    Nun, Midnight sun wird allerdings nur Edward`s Sicht aus Twilight zeigen, was natürlich total spannend wäre. Das Stephenie alle Teile aus Edwards Sicht schreibt, wäre natürlich ein unvorstellbarer Traum, aber das glaube ich nicht.

    Wie auch immer, ich kann Breaking Dawn auch kaum erwarten. Ich bin so gespannt, wie sie die Szenen umsetzen, und ich gebe Jenni recht, ich würde mir ebenfalls wünschen, dass Robs Beziehung zu Reneesmee deutlicher und emotionaler rüberkommt!

    Und ich habe meine Bibel auch schon sehr oft gelesen, um es mir noch intensiver vorzustellen…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.