Paris Hilton kämpft für Frettchen

Paris Hilton Katze

Paris Hilton als Tierschützerin? Nicht direkt, denn sie kämpft nicht wirklich für das Wohlergehen von Frettchen. Sie kämpft dafür, dass sie die Tiere als Haustiere halten darf.

In Deutschland ist das kein Problem, in Kalifornien ist die Haltung dieser Tiere allerdings verboten. Auch für Paris Hilton. Deswegen musste sie jetzt ihre beiden Frettchen Dolce und Gabbana abgeben.

Jetzt will Paris Hilton gegen das 80 Jahre alte Gesetz vorgehen um wieder mit ihren Lieblinge in der eigenen Villa kuscheln zu können.

Das Gesetzt ist dafür da, dass ausgerissen Frettchen nicht die lokalen Tiere stören. Au0erdem können die Tiere auch für kleine Kinder gefährlich werden.

Doch Paris Hilton will das nicht einsehen „Wenn sie gut eingesperrt sind, dann sind sie die süßesten, liebenswertesten Kreaturen.“.

Ich sage es nicht gerne, aber damit hat Paris Hilton recht. Wenn man auf seine Tiere aufpasst, dann werden sie keine Gefahr für die Umwelt darstellen.

 

Foto: Twitpic

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.