Mehrzad Marashi und Edita Abdieski: Erfolglose Castingstars?

Mehrzad Marashi DSDS Castings 201(c) RTL / Gregorowius

Castingstars gibt es Dank TV-Shows wie „Deutschland sucht den Superstar“, „Popstars“ und „X-Factor“ genug, aber aus den Wenigsten wird auch wirklich etwas großes. Drohen Mehrzad Marashi und Edita Abdieski jetzt auch wieder der berufliche Abstieg?

„DSDS“-Gewinner 2010 war Mehrzad. Nach dem großen Hype um seine Person, folgte die Debütsingle „Don’t Believe“, die auf Platz 1 in den deutschen Charts stand. Danach gab es ein Duett mit Mark Medlock („Sweat“) was auch geil war.

Bis dahin war die Sache auch noch ganz erfolgreich, aber seitdem hört man nicht mehr viel von Mehrzad Marashi. Glaubt man der „Bild“, dann ist seine musikalische Karriere erstmal auf Eis.

Seine Tour im nächsten Jahr wurde abgesagt, weil nicht genug Tickets verkauft wurden. Außerdem gab es die berufliche Trennung von Dieter Bohlen, der verständlicherweise hinterher meckerte über diesen Schritt…

„Ich habe einen Nummer-eins-Hit für ihn produziert. Dann habe ich ihm zur zweiten Single noch Mark Medlock zur Seite gestellt, die ist auch auf Platz zwei in die Charts gegangen. Mehr kann ich nicht machen. Er kommt anscheinend nicht beim Publikum an. Die Leute haben ihn nach der langen Fußball-Weltmeisterschaft vergessen.“

Auftritte hat Mehrzad kaum noch. Zuletzt war das am 11. Dezember der Fall im „Alpenmax“ in Sindelfingen. Erst am 26. Februar 2011 wird er live bei „Pop Meets Classics“ in Hamburg auf der Bühne stehen.

Edita Abdieski ONE Albumcover

Was aus Mehrzad Marashi geworden ist hab ich mich schon lange gefragt, irgendwie war er sehr schnell weg vom Fenster…das Schicksal vieler Castingstars, wie auch „X-Factor“-Gewinnerin Edita Abdieski?

Editas Sieg ist noch nicht ganz so lange her, nämlich vom 09. November. Aber die Chancen auf eine große Musikkarriere sind auch bei ihr offenbar nicht so pralle.

Trotz über 74% der Stimmen im Finale gab es nur den einen Hit „I’ve Come To Life“, der auf Platz 9 stand und derzeit auf der 37 rumdümpelt. Das erste Album „One“ (mit 14 Songs drauf) wurde sogar auf Anfang 2011 verschoben, was auch immer das heißen mag!

Im Moment soll sich Edita Abdieski noch im Tonstudio befinden, wie ihrer Homepage zu entnehmen ist. Begründung für den Aufschub, „mir ist es sehr wichtig, dass die Songs meinen Vorstellungen entsprechen und das braucht noch ein wenig Zeit.“

Hmmm, wir werden sehen, wobei ich in dem kurzen Zeitfenster noch nicht von einer vergurkten Chance sprechen würde, da waren die Herrschaften der Bild bisschen voreilig. 😉

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

7 Kommentare

  1. Bena sagt

    Editas Single dümpelt zur Zeit auf Platz 79 der Charts rum (nicht 37)..

    1. Bichareh sagt

      @Bena
      Noch schlimmer…..ohje…

  2. Goldloeckchen sagt

    Wie taurig! [Auchtung, das ist ironisch gemeint :')]

    Ich finde ja die ganzen Castingshows sowieso nicht so toll, außer die Castings, die sind echt lustig.

    Nur Alexander Klaws fand ich noch in Ordnung, aber die anderen kann man alle in die Tonne hauen.

  3. Patricia sagt

    Man wird ja generell überschüttet mit diesen Formaten und sie haben inzwischen einen schlechten Ruf. Das ist auch der Grund, warum die keinen Erfolg mehr haben. Übrigens war das ja zu Alexander Klaws-Zeiten noch anders, wahrscheinlich hatte er daher auch einen relativ großen Erfolg, verglichen zu den anderen !

  4. Ina sagt

    Die BLÖD war dabei und weiß sowieso alles schon besser. Dennoch wird auf das Album gewartet und ob es jemals rauskommen wird, stelle ich sehr in Frage und den Grund halte ich nur für vorgeschoben. Mehrzad hingegen hätte bei Bohlen bleiben sollen, die Suppe wird so nichts.

  5. biggi sagt

    und was ist an dem klaws jetzt superer, als an edita? edita ist das beste, was eine castingshow je hervorgebracht hat. trotzdem hat sie probleme, sich zu etablieren. wenn sich die verantwortlichen nicht mühe geben, sie ordentlich promotion bekommt und vor allem liveauftritte, dann sehe ich leider schwarz. castingsieger sind keine selbstläufer mehr, wie ein alexander klaws, der noch mit billigem bohlenpop erfolg hatte.

    ich hoffe und wünsche, dass man sich mit edita mühe gibt. sie ist eine tolle sängerin und liveperformerin.

  6. CK sagt

    Wer kann die "Bild" schon ernst nehmen. Was Edita betrifft muss man einfach abwarten. Ich war nie ein Fan von Casting-Shows, habe mir jedoch X Factor zufällig angeschaut und viel Sympathie für Edita als Sängerin und Person entwickelt (bezeichne mich als Fan). Hoffe natürlich schon, dass sie es schafft, von der Musik leben zu können. Musikalisch bringt sie auf jeden Fall Talent und Erfahrung mit.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.