Lady Gaga und ihre „Bitch“-SMS an Anna Wintour!

Lady Gaga New York 2011
Lady Gaga | PR Photos

Lady Gaga hat sich gestern Abend bei den CFDA Awards (Council of Fashion Designers of America) wieder einen Preis gesichert – ausgerechnet zur Stil-Ikone hat man die Sängerin gekürt!

Ist sie das wirklich? Gaga geht praktisch nie ohne schräge Klamotten aus dem Haus, ob man das Stil nennen kann, ist wohl eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Auch gestern hatte Lady Gaga wieder ein irres Kleid an, was aber vergleichsweise langweilig war, wäre da nicht ihr kleiner großer Busenblitzer gewesen! Beim Posen für die Kameras verrutschte rein „zufällig“ das Dekolleté und die Fotografen bekamen die blanken Brüste vor die Linse.

Für einen Lacher sorgte der Paradiesvogel bei ihrer CFDA-Dankesrede. Sie erzählte eine kleine Story, die von ihr und der gefürchteten Vogue-Chefin Anna Wintour handelt.

„Ich kann nicht glauben, dass ich hier sein darf“, hauchte Lady Gaga ins Mikrofon. „Als mir gesagt wurde, dass ich den Awards gewonnen habe, schickte mir Anna Wintour eine SMS.“ Noch nicht weiter ungewöhnlich, außer der Tatsache, dass diese alte Frau solch übermenschliche Technik überhaupt beherrscht.

„Sie schrieb mir also diese Textnachricht und darin stand, ‚Wir freuen uns, dir mitteilen zu können, dass du den CFDA Fashion Icon Award gewonnen hast.‘ Und in Wirklichkeit habe ich gedacht, es war Anna Treblin, die eine meiner engsten Freundinnen war. […] Ich habe einige Annas in meinem Telefon, also war meine Antwort, ‚Ja, Bitch, wir haben es geschafft.'“

Upps! Da hat Lady Gaga aber einen Bock geschossen! Die Antwort von Anna Wintour kam prompt, „‚Wie entzückend, und wir warten alle drauf zu sehen, was du tragen wirst.'“ Danach hat sie gemerkt, mit wem sie da überhaupt geschrieben hat.

Auf der After-Party hat der Star übrigens getanzt wie eine Wilde und hatte dabei fast nichts mehr an, außer Pasties auf dem Busen und einen Slip!

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.