Gabby Rinne nackt im Playboy (Bilder)

Vor dem Dschungelcamp ließ sie die Hüllen fallen

Gabby Rinne nackt playboy vorschau Gabby Rinne nackt im Playboy (Bilder)

Dschungelcamp-Kandidatin Gabby Rinne | Foto: Sacha Höchstetter für Playboy Februar 2014

Es hat gewissermaßen Tradition, dass sich kurz vor jeder Dschungelcamp-Staffel eine der Kandidatinnen für den ‚Playboy’ auszieht. Diesmal posierte Gabby Rinne (24) nackt für das Männermagazin.

Die ehemalige „Queensberry“-Sängerin, die mit bürgerlichem Namen Gabriella „Gabby“ De Almeida Rinne heißt, liefert in der aktuellen Ausgabe (Februar 2014 mit Kate Moss auf dem Cover!) sehr ästhetische Bilder ab. Sie hockt nackt auf einem ausgestopften Löwen und präsentiert sich sehr erotisch in Strapsen.

Im Interview mit dem ‚Playboy‘ sagt Gabby, dass ihr das Shooting ganz viel Spaß machte, weil man sie einmal von ihrer weiblichen Seite kennenlernt. Viele Männer wird sicher interessieren, wie man Gabbys Herz erobern kann, „Ich stehe nicht auf Bubis und dieses Metro-Gehabe. Ich mag Männer, die auch mal einen schärferen Ton anlegen. Aber er muss mir auch das Gefühl geben, Lady zu sein. Ich mag Gentlemen mit einer ganz kleinen Macho-Faser.“

Ins Dschungelcamp zieht Gabby Rinne nach eigener Aussage, weil sie etwas „gaga“ sei. Sie testet einfach gern ihre Grenzen aus. Übrigens wird die Single-Mama wahrscheinlich eher nichts mit ihren Mitstreiterinnen im Camp anfangen, denn „Vaginas“ seien eher nicht ihr Ding, aber einen Känguruh-Penis würde sie im Ernstfall schon mal probieren, wenn es denn sein muss.

Vor Gabby machten sich schon die früheren Dschungelnixen Claudelle Deckert, Radost Bokel und und Indira Weis nackig.  Klickt euch einfach durch die Galerie mit den tollen Bildern der Urwald-Schönheit. Mehr exklusive Bilder könnt ihr euch auf www.playboy.de anschauen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>