Emma Watson für tot erklärt – Falscher Bericht im Internet

Tot zu sein ist voll In – echt!

Insbesondere als Promi ist man schneller im erlesenen Club der toten Künstler als einem lieb ist. Emma Watson ist das neueste Opfer dieser miesen Berichterstattung.

Der Ursprung der News ist auf Youtube und die Seite „VME Critical“ zurückzuführen. Angeblich wäre Emma bei einem Autounfall ums leben gekommen.

Laut der falschen News sei sie auf dem Rückweg einer Vorführung von „Harry Potter und der Halbblutprinz“ zu ihrem Hotel von einem anderen Auto erfasst worden. Zwei Männer in den Zwanzigern sollen danach von dem Unfallort geflüchtet sein. Die Verwandten wollten nicht mit den Medien sprechen, sie sind aber ‚am Boden zerstört.‘

Ist natürlich totaler Schwachsinn. Emma Watson erfreut sich bester Gesundheit, wie auch auf der offiziellen Website nochmal bekräftigt wurde. Ein dummer Scherz von dummen Kids.

Emma wird vielleicht sogar bald heiraten! Gleichzeitig mit der Todesnachricht hat sie angeblich einen Heiratsantrag von ihrem Freund bekommen, Sachen gibts…

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

2 Kommentare

  1. Seraphime sagt

    Emma ist ein echtes Sweetheart =) Die Fotos sehen echt klasse aus, auch, wenn die Klamotten wohl nicht jedermanns Geschmack sind!

    1. Bichareh sagt

      @Seraphime, angeblich soll sie ja eine totale Zicke sein. Aber in Interviews und so ist sie immer total sympathisch, die spinnen alle. Ich find sie auch toll 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.