Für Tom Hanks ist Harvey Weinstein ein Arsch

Tom-Hanks-250x380
Für Tom Hanks ist Harvey Weinstein einfach nur ein Arsch | Landmark / PR Photos

In seiner Karriere hat Tom Hanks zwar noch nie mit Harvey Weinstein zusammengearbeitet, doch den Hollywoodstar überrascht es nicht, dass immer mehr Frauen öffentlich machen, wie einer der wichtigsten Männer in der Filmindustrie sie behandelt hat.

Im Gespräch mit der ,New York Times‘ erklärte er, „Ist es nicht ein Teil der ganzen Gesellschaft, dass mächtige Menschen mit so etwas davonkommen? Ich möchte nicht auf Harvey herumtrampeln, doch es ist ganz offensichtlich, dass etwas vorgefallen ist“.

Die Ausrede von ihm, dass man sich in den 60er und 70er Jahren eben so verhalten hat, lässt der Schauspieler nicht zu. Er lebte schließlich auch in dieser Zeit und verhielt sich nicht so. „Ich kenne alle möglichen Leute, die es einfach lieben, Untergebene anzumachen oder die Leben von ihnen miserabel zu machen, nur weil sie es können.“

„Wenn du reich und mächtig wirst, wirst du mehr zu dem, der du sowieso schon bist“, zitierte er Winston Churchill, Immanuel Kant oder Oprah, er konnte es selbst nicht so genau sagen, und traf die Sache damit auf den Punkt.

„Das ist ein Beispiel dafür, dass das wahr ist. Nur weil du reich, berühmt und mächtig bist, heißt das nicht, dass du kein großer, fetter Arsch bist. Entschuldigung, streichen sie ,fett‘. Doch ich bin nicht die erste Person, die sagt, dass Harvey ein Arsch ist“, meinte Tom Hanks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rose McGowan: Harvey Weinstein hat mich vergewaltigt!

„Roswell“ Reboot ist in Planung!