Emma Stone & Steve Carell feiern „Battle of the Sexes“ Premiere

Battle-of-the-Sexes-Premiere-Emma-Stone-Steve-Carell
Emma Stone und Steve Carell feierten in Los Angeles die Premiere ihres Films „Battle of the Sexes“ | David Gabber / PRPhotos.com

Wenn es in einem Film um ein Tennismatch geht, dann gibt es natürlich keinen roten, sondern einen grünen Teppich. Dieser wurde am Samstag vorm Regency Village Theatre in Los Angeles ausgerollt, wo Emma Stone und Steve Carell die Premiere von „Battle of the Sexes“ feierten.

Die Kinokomödie zeigt die wahre Geschichte des 1973er Tennis-Matches zwischen der damals besten Tennisspielerin der Welt, Billie Jean King, und dem Ex-Champion Bobby Riggs. Das Spiel wurde mit 50 Millionen Zuschauern in den USA und 90 Millionen weltweit zu einem der meistgesehenen Sportereignisse der TV-Geschichte.

Billie Jean King, die mittlerweile 73 Jahre alt ist, ließ es sich natürlich nicht nehmen, zur Premiere zu kommen und sich den Film anzuschauen. Bobby Riggs, der damals 26 Jahre älter als seine Konkurrentin war, starb bereits 1995 im Alter von 77 Jahren.

Doch King machte sich nicht nur als Sportlerin, sondern auch als Aktivistin für Gleichberechtigung einen Namen. Für Emma Stone ist das ein sehr wichtiges Thema, wie sie auf der Premiere erklärte. „Ich hoffe, dass es irgendwann einmal unwichtig ist, was für ein Geschlecht du hast, welche Rasse du bist, was für eine Sexualität du hast – jeder ist gleich. Das ist die Menschheit und das ist einfach die Wahrheit.“

In den deutschen Kinos werden Emma Stone und Steve Carell das „Battle of the Sexes“ ab dem 23. November austragen.

Battle-of-the-Sexes-Premiere-11Guillermo Proano / PR Photos