Blake Lively erzählt ihre unheimliche Geschichte von sexueller Belästigung

Blake-Lively-250x314
Auch Blake Lively gehört zu den vielen Frauen, die in Hollywood das Opfer sexueller Belästigung wurden | XPX / PRPhotos.com

Sexuelle Belästigung von Frauen und Männern scheint in Hollywood auf der Tagesordnung zu stehen. Nun machte auch Blake Lively ihre ganz persönliche Horrorgeschichte öffentlich und zeigt damit, dass es den Tätern in den meisten Fällen verdammt einfach gemacht wird.

„Er sagte unangebrachte Sachen und bestand darauf, dass er den Lippenstift mit seinen Fingern aufträgt“, erinnerte sich die 30-Jährige an Dreharbeiten zurück, ohne zu sagen, um welchen Film es sich handelte.

Doch das war noch nicht alles, was der Typ machte. „Eine Nacht schlief ich am Set und als ich aufwachte, filmte er mich. Ich war angezogen, doch es war eine sehr voyeuristische, beängstigende Sache.“ Als sie den Produzenten von der Sache erzählte, taten sie nichts, wie sie der ,LA Times‘ anvertraute!

Das wollte sich Blake Lively nicht gefallen lassen, sodass sie sich einen Anwalt nahm und Beschwerde einreichte. Am Ende wurde der Make-up Artist vom Film gefeuert, was jedoch auch schon alles war. Um kein böses Blut zu verursachen, erhielt er sogar noch ein Empfehlungsschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.