Große Werbe-Deals für Weltstars

Die Glücksspielbranche hat es sich seit mehreren Jahren zur Aufgabe gemacht sich für ihre Sponsoring-Ambitionen wahre Hochkaräter in der Promiwelt zu akquirieren. Diese Kooperationen zwischen den Weltstars und den Gambling-Anbietern können gewiss als Win-Win-Situation angesehen werden. Zum einen sind Prominente der A-Liga wie unter anderem Christiano Ronaldo, Neymar und Leonardo Di Caprio sehr gefragte Personen des öffentlichen Lebens und habe eine unfassbar große Reichweite. Zudem sind sie auch äußerst beliebte Werbeikonen und somit sehr gefragt. Ganz nach dem Kredo, je erfolgreicher der Sportler oder der Schauspieler, desto mehr kann dieser auch für Werbezwecke verlangen. Die Reichweite bei sozialen Medien wie unter anderem Instagram oder Twitter spielen allerdings auch mehr und mehr eine Rolle. Sogar bei Vertragsabschlüssen im Profisport nimmt die Followerschaft des Wunschspielers eine immer größere Rolle ein, da somit direkt Gelder in Form von Merchandise generiert werden können. Wie man sieht, ist das Werben für bestimmte Artikel oder Dienstleistungen für viele Stars ein sehr lukratives Geschäft.

Lukrative Werbeeinnahmen als 2.Standbein

Die Werbeeinnahmen werden bei vielen Sport-Stars oder Hollywood-Größen als zweites Standbein gesehen. Die Branchen für die geworben wird sind breit gefächert. Dennoch lässt sich beobachten, dass gerade das Glücksspiel einen immer größer werdenen Stellenwert einnimmt. Einige Glücksspiel-Größen haben sogar mitunter große Sponsor-Deals mit Vereinen oder gar Ligen abgeschlossen. Aber auch Weltstars werben für Glücksspiel. So waren Christiano Ronaldo und Neymar, die wohl beliebtesten Fußballer weltweit, im Team Poker Stars.

Auch Boris Becker, welcher über eine enorme Reichweite verfügt, war Werbegesicht für Poker-Anbieter. Dabei sind Honorare in diesem Segment für echte Top-Stars im 5-stelligen Bereich normal. Auch Millionenhonorare sind keine Seltenheit im Casino-Bereich. Man kann hierbei allerdings trotz, oder gerade aufgrund der hohen Honorare, von einer Win-Win-Situation sprechen. Schließlich sind es die Top-Stars, die mit ihrem Namen herhalten, dafür aber dementsprechend fürstlich bezahlt werden. Die enormen Kosten rechnen sich jedoch ebenfalls für den Glücksspielanbieter, der mit den seriösen und äußerst beliebten Werbegesichtern eine unfassbar große Reichweite generieren kann und gleichzeitig an der eigenen Reputation arbeiten kann.