Blake Lively schwanger auf Pokémon-Premiere

Es war zwar die US-Premiere des neuen Mystery-Animations-Films „Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu“, doch so ganz die volle Aufmerksamkeit bekam dieser nicht. Die News und der Hingucker des Tages war der erneute Babybauch von Blake Lively. Dabei spielte die junge und hübsche Schauspielerin an dem Tag eigentlich gar keine große Rolle. War es doch ihr Mann Ryan Reynolds, der die Hauptrolle des Pikachu verkörpert. Krummnehmen wird es Reynolds ihr aber nicht, denn wie man wieder einmal sehen konnte steht den beiden das Beziehungsglück ins Gesicht geschrieben. Es wäre das dritte Kind des Promipaares, welches im Jahr 2012 geheiratet hat und bis dato die 4-jährige James und die 2-jährige Inez zur Ehe beigesteuert hat. Ob es wieder ein Mädchen wird ist jedoch vom Paar nicht bekannt gegeben worden.

Elegant und schwanger über den roten Teppich

Die US-Premiere von Pokémon war ein voller Erfolg. Freudestrahlend versammelte sich die Crew und stand den Reportern und Journalisten Rede und Antwort. Hervorgestochen ist allerdings das Paar Ryan Reynolds (42) und Blake Lively (31). Zum einen, weil Ryan Reynolds der Top-Star des Abends war und gleichzeitig die Hauptrolle übernahm und zum anderen, weil überraschend seine Frau Blake Lively elegant ihren Babybauch präsentierte. Und in Hollywood sind Schwangerschaften von begehrten Schauspieler-Paaren immer Top-Thema. Vor allem wenn es um das Paar geht, welches sich seit der Hochzeit im Jahr 2012 sehr zurückgezogen hat und kaum noch Gesprächsstoff bietet. Das Paar lebt nämlich sehr zurückgezogen an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Und auch jobmäßig haben beide Stars einen Gang zurückgeschaltet. Nach eigenen Angaben spricht das Paar sich bei potentiellen Filmrollen ab, damit nicht beide gleichzeitig mit Dreharbeiten beschäftigt ist. So legt man mehr Wert auf das Familienglück und kann besser als Einheit fungieren. Wenn die beiden sehr gefragten Schauspieler normal ihrer Arbeit und den Angeboten nachgehen würden, würde das Paar sich nämlich kaum noch sehen. Das Hauptaugenmerk der Hollywood-Stars liegt nunmehr eindeutig auf der Familie.

Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu

Trotz der überraschenden Schwangerschaft wurde auch noch US-Premiere gefeiert. Der Fantasy-Mystery-Film rund um Pikachu sorgte schon seit Erscheinen des Trailers am 12.November 2018 für Begeisterung. Dies zeigt wieder einmal mehr, dass Pokémon sich immer noch großer Beliebtheit erfreut und nicht zwingend nur Szenekenner ein Begriff ist. Auch wenn der Hype um Pikachu in Japan immer noch auf einem anderen Level zu sehen ist als in den USA oder im europäischen Raum. Dennoch konnte man den Film mit großen Namen besetzen. So verkörpern unter anderem Reynolds den Hauptcharakter Pikachu, Sängerin Rita Ora Dr. Ann Laurent, Suki Waterhouse Ms. Norman und Bill Nighy Howard Clifford. Die Handlung des Films ist schnell erklärt. Tim Goodman, gesprochen von Justice Smith, ist ein Ex-Pokemon-Trainer und auf der Suche nach seinem verschwundenen Vater. Eines Tages trifft Goodman auf Pikachu, der ihm mit seinen detektivischen Fähigkeiten bei der Suche helfen möchte.

Der Film spricht in erster Linie das junge Publikum und Fans des Genres an. Jedoch weiß der Film aufgrund seiner Machart und seiner spannenderen Erzählweise auch dem Rest zu gefallen. In Japan ein Garant für volle Kinosäle muss der Film sich in den Staaten und in Europa jedoch erst einmal beweisen.