Sarah Knappik: „Ich bin Vegetarierin!“ – Dschungelcamp Statement

Sarah Knappik Dschungelcamp Reunion

Im Dschungelcamp 2011 stand „Model“ Sarah Knappik etwas in der Kritik, unter anderem wegen ihrer verkorksten Dschungelprüfungen.

Einmal schob sie wegen ihrer angeblich vegetarischen Lebensweise alles eklige Getier zu Jay Khan rüber, sollte der das mal verputzen. Seitdem hatte kein Mensch mehr daran geglaubt, dass Sarah wirklich Vegetarierin ist.

Auch ihre Ex-Busenfreundin Gina-Lisa Lohfink hatte behauptet, dass Sarah liebend gern Bolognese verdrückt. Beim „Perfekten Promidinner“ hatte Sarah Knappik scheinbar auch kein Problem mit Fleisch.

Was denn nun? Bei der großen Reunion mit allen Kandidaten (außer Jay) im australischen Dschungel, räumte Sarah mit den Gerüchten auf.

Sie sagte, dass sie seit ca. einem halben Jahr Vegetarierin ist, das kann man nun glauben oder nicht. 😉 Außerdem hat sie natürlich vorher Fleisch gegessen, aber eben nie wirklich gerne. Dazu könne sie keinem Tier etwas antun, das war ja auch immer ihr Argument bei abgelehnten Dschungelprüfungen…

[polldaddy poll=4408745]

Alle Infos zu “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” im Special bei RTL.de

Bild: (c) RTL, Stefan Menne

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

7 Kommentare

  1. Christian Alexander sagt

    Ich weiß gar nicht, wo das Problem ist. Ich kann das total nachvollziehen.

  2. Zy sagt

    Unverständlich warum man hier nicht mal ein wenig recherchiert. Sarah Knappik bei Wikipedia hätte doch vollkommen gereicht, und das beinhaltet nur einpaar Mausklicks.

    – Mit Gina Lisa hat sie seit (laut G-Ls Aussage) mind. 2-3Jahren keinen Kontakt.

    – Promidinner war 2009

    – Taff auch 2009

    Es gibt auch Menschen die nicht als Vegetarier geboren sind – genauso wenig wie geborene Raucher. Man fängt an – man hört auf.

    Mal ehrlich – sowas in Frage zu stellen obwohl die angebliche Last alles mehr als 1Jahr zurück liegt. Wenn es im Dezember gewesen wäre – kann man die Aufregung verstehen – aber ich bitte euch. 2009?!?!?!? 2011!!!!!!

    1. Bichareh sagt

      Ach komm schon, jeder weiß dass das Promidinner 2009 war, bla und blubb, da brauch man kein Wikipedia. Trotzdem haben viele die über Sarah, Dschungelcamp und Vegetarier geschrieben haben, sich auch darauf bezogen, wurde glaube sogar bei RTL in einem Beitrag verarbeitet…

      Viele hat's stutzig gemacht, sie hats gestern versucht aus der Welt zu räumen, fertig.

  3. Maggie sagt

    Gut gefallen hat mir, dass sie gesagt hat sie sollte öfter nachdenken bevor sie redet und sich nicht immer um Kopf und Kragen reden. Sie kam mir zumindestens etwas sympathischer rüber als im Camp, weil sie Fehler zugegeben hat und sich nicht ständig rausgeredet hat. Ich denke sie wird in nächster Zeit trotzdem wieder präsenter in den Medien sein. Übrigens bei RTL wurde drüber berichtet, ob es so eine gute Idee ist immer die Wahrheit zu sagen. Zwar hat sie sich durch diese Wahrheit etwas rehabilitiert aber für was für einen Preis? Irgendwie tut mir Jay sogar etwas leid, dass er sich jetzt noch nicht mal zur Reunion getraut hat. Wenn er die Wahrheit sagen würde, wäre es wohl für alles besser. Fehler zuzugeben macht einfach sympathisch. 🙂

  4. Line sagt

    Ich mag Sarah zwar nicht wirklich, aber ich glaube ihr mittlerweile schon dass sie Vegetarierin ist. Die Meinungen der Menschen ändern sich nunmal…da kann man doch auch Vegetarier werden. Dass sie das so relativ kurz vorm Dschungel gewurden ist, ist natürlich ein Vorteil für sie 😉

  5. Zy sagt

    Die Tatsache seine Fehler zuzugeben macht einem nicht automatisch sympatischer. Bestes Beispiel: Mathieu. Sich öffentlich entschuldigen auf seine Art und Weise lässt zeigen dass sein Erkenntnis weniger auf die Taten im Camp und die Zwist mit Peer basiert, sondern mehr auf die Reaktion der Zuschauer.

    @Bichareh: das setzt natürlich voraus das JEDER – also auch wirklich JEDER – Promidinner guckt. Ich gucke es nicht, und kenne viele Leute die das auch nicht tun. Würde es nicht so dahin stellen, als wäre es eine Selbstverständlichkeit dass man es weisst. Es klingt so als gehöre es zum Allgemeinwissen.

  6. Maggie sagt

    Dann halt Fehler zugeben und es auch so meinen. 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.