Sarah Knappik zieht Bilanz: Dschungelcamp war „lustig“!

Sarah Knappik Punkt6
Sarah Knappik bei RTL Punkt 6

Wo ist Sarah Knappik? Nach dem Dschungelcamp und dem Nervenkrieg mit Jay Khan, war sie plötzlich von der Bildfläche verschwunden. Heute tauchte sie auf mysteriöse Weise plötzlich wieder auf!

Bei RTL „Punkt 6“ zog Sarah Bilanz und stotterte sich mit möchtegern-locker durch ihr Interview. Irgendwie peinlich wie sie redet, aber immer noch besser als das Gesülze von Jay und Indira oder Mathieu.

Sarah Knappik sagt im Nachhinein, „Es war auf jeden Fall eine lustige Zeit.“ Man hätte nicht immer die ganze Wahrheit von ihrem Tagesablauf im Fernsehen gesehen.

23 Stunden hat sie nämlich gelacht, nur 1 Stunde geweint! Die Frau ist so cool, die braucht nicht mal Schlaf. ;o)

Und was dürfen wir in Zukunft von „Sarah K“ erwarten? „Vielleicht mache ich was im Comedy-Bereich, vielleicht aber auch mit Musik – das überlege ich noch, weil das ehrlich ein Hobby von mir ist. Da veräppele ich mich gerne selber mit.“

Für Beide Sachen ist das Talent ja eher spärlich gesäht, sind wir ehrlich. Aber wenigstens versucht sie was aus ihren Leben zu machen.

Ist Sarah Knappik denn nun Vegetarierin oder hat sie uns allen einen Bären aufgebunden im Dschungelcamp? Das Thema haben wir schon dutzendfach durchgekaut…

„Diese Vegetarier-Geschichte kotzt mich superkrass an. Die Leute, die mich kennen, die wissen auch, dass ich nur bestimmte Sachen an Fleisch gegessen habe, weil ich Fleisch nie gerne gegessen habe. Seit einem halben Jahr bin ich echt überzeugter Vegetarier.“

Über ihre ehemaligen Dschungelcamp-Mitstreiter wollte Sarah kein Wort mehr entlocken lassen, „Es gibt immer Menschen, die einen hassen und es gibt immer Menschen, die einen lieben.“

Ein „Lügner“ sei sie nicht und ihre Abneigung gegen tierisches Essen nicht gespielt. Eines muss man Sarah Knappik lassen, sie zieht ihr Ding auch nach dem Camp durch und pfeift offenbar auf die Meinung Anderer. Dafür hab ich persönlich ein wenig Respekt. 😉 Zu Mathieu Carriere, der darum gefleht hatte, dass sie das Camp vorzeitig verlässt, sagte sie…

„Das ist doch lächerlich von so einem Mann, eine 24-Jährige so fertig zu machen. So etwas habe ich echt noch nicht erlebt. Ich meine, ich finde es irgendwo witzig, dass ich so eine große Bedeutung für diesen Menschen habe, dass er sich die Zeit nimmt, sich hinzusetzen, um mir so ein schönes Gedicht zu schreiben.“

Fazit: Ich mag die Frau immer noch nicht, aber sie ist mir zig Mal lieber, als diese beiden Komödianten aus dem Dschungelteich…

Alle Infos zu “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” im Special bei RTL.de

Bild: (c) RTL

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

1 Kommentar

  1. Onassis sagt

    Hier die Wahrheit zum Dschungelcamp.
    Ist zwar schon älter, aber daran hat sich nichts geändert:
    hxxp://www.youtube.com/watch?v=FSE0L0ZsyhY

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.