DSDS 2011: Pietro Lombardi Superstar – „Schwache“ Quoten im Finale!

Pietro Lombardi Superstar 2011
Pietro Lombardi ist Superstar | (c) RTL / Stefan Gregorowius

Letzte Nacht hat Pietro Lombardi (18) DSDS 2011 gewonnen und darf sich ab sofort als Deutschlands neuer „Superstar“ bezeichnen. Im Finale setzte er sich gegen seine Freundin und Konkurrentin Sarah Engels durch!

Jetzt ist es Zeit für ein paar Zahlen – die Quoten waren vergleichsweise „schwach“ im Vergleich zum Vorjahr. Als Mehrzad und Menowin im DSDS-Finale standen, waren in der Spitze 9,32 Millionen Menschen dabei.

Und wieviel Leute haben Pietro Lombardi und Sarah Engels vor die Mattscheibe gelockt? 7,59 Millionen! (maximal), das ist fast der Durchschnitt vom letzten Jahr, da haben 7,58 Mio. zugeschaut. Durchschnittlich waren es gestern nur noch 6,3 Millionen!

Das hatte sich ja auch schon den letzten Mottoshows abgezeichnet, dass die Quoten diesmal nicht so stark waren. Vielleicht lässt sich das teilweise dem Umstand zuschreiben, dass zuletzt Publikumslieblinge wie Sebastian Wurth und Ardian Bujupi rausgeflogen sind, das Wetter war auch ganz gut, Ausreden kann man sicher viele finden, sich die Zahlen schönreden dürfte einigen auch leicht von der Hand gehen.

In der Entscheidungsshow vom DSDS Finale 2011 waren in der Spitze noch 6,31 Millionen Fans dabei, das ist in etwa das Niveau der Mottoshows gewesen.

Noch krasser wird der Quotenverfall deutlich, wenn man sich die Zahlen vom „Supertalent“-Finale 2010 zu Gemüte führt. Selbst da waren 10,07 Mio. dabei.

Ab sofort gibt es sowohl Pietro Lombardi als auch Sarah Engels mit dem Siegertitel „Call My Name“ als kostenpflichtigen Download. Ein geschickter Coup von RTL, die Einnahmen zu maximieren.

Irgendwie hinterlässt die Staffel einen faden Beigeschmack…

Alle Infos zu ‘Deutschland sucht den Superstar’ im Special bei RTL.de

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.