„The Walking Dead“: Kirkman verspricht „epische“ Staffel 7

The-Walking-Dead-Rick-Zombie
Was wird Rick und die anderen in Staffel 7 von „The Walking Dead“ erwarten? | Gene Page/AMC

Am 23. Oktober meldet sich „The Walking Dead“ endlich mit neuen Folgen zurück und die Darsteller haben schon mehrmals darüber gesprochen, was die Fans in Staffel 7 erwarten wird. Nun gab auch Robert Kirkman, dem wir die Serie zu verdanken haben, einen Ausblick auf die neue Staffel.

Um diese zu beschreiben, reicht ihm ein Wort aus – episch. „Die Show wird größer. Wir stellen das Kingdom vor, wir haben bereits Hilltop, wir werden mehr über die Saviors erfahren und das Sanctuary, in dem sie leben, und wie das Leben von Negan aussieht, was extrem interessant ist.“

Im Gespräch mit ,Entertainment Weekly‘ erklärte er, dass es viele andere Gruppen gibt, die wir bisher einfach noch nicht kennengelernt haben. Sie alle gehen auf unterschiedliche Art und Weise mit der Zombie-Apokalypse um und das möchte Kirkman in Staffel 7 zeigen.

Natürlich sprach er auch über den Cliffhanger und den Tod, mit dem die Fans gleich zu Beginn der neuen Staffel konfrontiert werden. Zwar verriet er nicht, wer sterben wird, doch Kirkman erklärte, dass dieser Tod die Gruppe verändern wird. „Es ist nicht nur ein Tod, es ist eine fundamentale Änderung ihrer Sicht auf die Welt, die alles ändern wird.“