„Stranger Things“: Dustins Dino-Hoodie mutiert zum Kultobjekt

Dustins Dinosaurier-Pullover aus „Stranger Things“ beschert einem Museum in Minnesota ein Vermögen | Netflix

Welchen Effekt selbst eine ungewollte Produktplatzierung auslösen kann, sieht man gerade an der Mysterieserie „Stranger Things“. Ein lilafarbener Hoodie mit Dino-Motiv, den der Mittelschüler Dustin, gespielt von Gaten Matarazzo, in Staffel 2 trägt, wurde über Nacht zum absoluten Kultobjekt.

Dustin trug den Pulli mit dem Brontosaurus-Skelett in Folge 1, daraufhin crashten massenweise Fans den Server vom The Science Museum of Minnesota, das noch gar nichts von seinem Glück wusste. Der Name der Einrichtung war nämlich unter dem Saurier aufgedruckt.

Den Pulli gab es in den 1980ern wirklich (als Teil einer Wanderausstellung), wie die Kostümdesignerin Kim Wilcox dem ‚Star Tribune‘ verriet. Bei der Suche nach Klamotten aus jener Zeit „fanden wir einen Klassiker online“. „Ich liebte die Vorstellung des Brontosaurus für Dustin. Also kauften wir das Original, überprüften es mit der Rechtsabteilung und fertigten unseren lilafarbenen Hoddie mit diesem tollen Dinosaurierbild in der Größe Gaten Matarazzos an.“

Das Museum hatte keinen blassen Schimmer was gerade im Netz vor sich ging, bis Fans den Betreuer des Twitter-Accounts darauf aufmerksam machten. Die Nachfrage war so groß, dass in Absprache mit Netflix sofort zehntausende Exemplare in Auftrag gegeben wurden.

Im Onlineshop auf smm.org finden sich neben den Pullovern für $36,95 auch T-Shirts. Insgesamt seien schon 80.000 Exemplare über den virtuellen Ladentisch gegangen. $3 Millionen habe das Museum (600 Vollzeit-Mitarbeiter, jährliches Budget von $90 Millionen) bereits eingenommen, schreibt gizmodo.com.

Übrigens kann man auch nach Deutschland liefern lassen, dann steigen die Gesamtkosten eines Pullis inklusive Versand allerdings auf über 60 Dollar. So besonders ist er dann vielleicht doch nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shakira verschiebt "El Dorado" Europa-Tournee wegen Stimmbandverletzung
Shakira verschiebt „El Dorado“ Europa-Tournee wegen Stimmbandverletzung
Charlène von Monaco: Zwillinge Gabriella und Jacques waren erstmals beim Friseur (Bilder)
Charlène von Monaco: Zwillinge Gabriella und Jacques waren erstmals beim Friseur (Bilder)