So eiskalt verließ Anna Faris für Chris Pratt ihren Ehemann

So eiskalt verließ Anna Faris für Chris Pratt ihren Ehemann
Für Chris Pratt verließ Anna Faris ihren ersten Ehemann | David Gabber/PR Photos

In ihrer Autobiografie „Unqualified“ spricht Anna Faris so offen wie noch nie über ihr Leben und erinnert sich auch an den Moment, in dem sie die Entscheidung traf, ihren ersten Ehemann Ben Indra zu verlassen. Kurze Zeit später stand sie bereits bei Chris Pratt vor der Tür, da sie bereit dazu war, von ihm „genagelt zu werden“.

In einem Exzerpt, das ,Buzzfeed‘ veröffentlicht hat, erinnerte sie sich an den Dreh zum Film „Take Me Home Tonight“ zurück, bei dem sie ihren späteren Ehemann kennenlernte. Das war 2007 und in einer Zeit, in der sie erkannte, dass ihre Ehe keine Zukunft hat.

Als sie einer Freundin anvertraute, dass sie eifersüchtig auf die Schauspielerinnen war, die mit Pratt rummachen durften, bekam sie den Rat, ihre Ehe sofort zu beenden, was sie auch tat. Und zwar übers Telefon!

Gleich danach ließ sie ihren Traummann wissen, dass sie frei für ihn ist. „Ich ging ans Set und sagte: ,Hey, Leute! Ich habe gerade meinen Ehemann verlassen!‘. Ziemlich bald klopfte ich an die Tür von Chris und sagte ihm quasi: ,Hi, ich bin bereit genagelt zu werden‘.“

Den Sex mit Chris Pratt beschreibt sie als verdammt heiß und noch nie hatte sie im Bett so viel Spaß wie mit ihm. „Klar kann ich sagen, dass ich Chris nicht gefickt habe, bevor ich mich von Ben getrennt habe, doch was gibt es da zu feiern? Es machte mich nicht zu einer Heldin. Ich wollte es ja. Verzweifelt. Und ich hatte ganz klar Gefühle für ihn, auch wenn ich mir gegenüber nicht ehrlich war, wie diese aussahen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dschungelcamp 2018 mit Daniele Negroni & diesen Kandidaten?
Dschungelcamp 2018 mit Daniele Negroni & diesen Kandidaten?
Wegen Weinstein: Julianne Moore & Robert De Niro begrüßen Aus von Amazon-Serie
Wegen Weinstein: Julianne Moore & Robert De Niro begrüßen Aus von Amazon-Serie