Sharon Stone und Amanda Seyfried: „Lovelace“ Premiere

Sharon-Stone-Amanda-Seyfried-Lovelace-Premiere-Las-Vegas-7-250x375
Sharon Stone und Amanda Seyfried | PR Photos

Sharon Stone und Amanda Seyfried reisten in der letzten Woche nach Las Vegas, wo sie ihren neuen Film „Lovelace“ im Planet Hollywood Resort and Casino vorstellten.

Seyfried spielt in dem Streifen zwar einen Pornostar, doch auf dem Roten Teppich konnte sie mit einem weißen Outfit begeistern, das ihr eine gewisse Unschuld verlieh.

In dem biografischen Film spielt die 27-Jährige die Rolle des Pornosternchens Linda Susan Boreman, das besser bekannt unter dem Namen Linda Lovelace war. Mit dem Schmuddelfilmchen „Deep Throat“ erlangte sie in den 1970er Jahren Bekanntheit. 2002 starb sie mit 53 Jahren an den Folgen eines Autounfalls.

Eine sexuelle Befreiung war es für Amanda aber nicht, einen Pornostar zu spielen, wie sie gegenüber ‚[email protected]‘ verriet: „Ich war schon vorher sexuell befreit.“

Am härtesten waren für sie nicht etwa die Sexszenen, sondern die, in denen ihr Charakter schlecht behandelt wurde. „Für einen Schauspieler ist es schwer, diese Szenen zu spielen, besonders wenn sie wirklich vorgefallen und der Heldin passiert sind.“

Weitere Stars in dem sehenswerten Cast sind James Franco, Peter Sarsgaard, Hank Azaria, Adam Brody, Chris Noth, Chloe Sevigny und Juno Temple.

Im Februar wurde „Lovelace“ bereits auf der Berlinale gezeigt, doch ein deutscher Kinostart steht bisher noch nicht fest. In den USA wird er am 9. August starten.