Robert Pattinson macht Taylor Lautner steife Nippel!

Taylor-Lautner-Eclipse-Teletubby

Der Sex-Appeal von Robert Pattinson hat scheinbar nicht nur Einfluss auf die Damenwelt, auch Schauspielkollege Taylor Lautner ist offenbar ganz angetan von Rpattz!

Robert und Taylor gingen beim Dreh der Zeltszene in Twilight Eclipse nämlich auf Tuchfühlung, uhhh sexy…“Ich mochte die Zeltszene, weil ich an Taylor’s Brust greifen musste und seine Nippel wurden sehr leicht hart.”

LOL! Was auf den ersten Blick etwas homo wirkt, ist in Wirklichkeit aber ein ganz natürlicher, anatomischer Vorgang. *belehrend guck*

“Wir mussten die hauptsächlich aus diesem Grund nachdrehen!”, sagt Robert Pattinson. Wäre wohl besser gewesen, Taylor hätte sich seine steifen Körperteile für den Schlafsack mit Kristen Stewart aufgehoben, haha. ;-P

[…] “Der lustigste Moment war, als er in diesem kleinen grauen Spandex Anzug war, den er manchmal für die CGI an hatte, ihn so zu sehen gab mir gleich ein besseres Gefühl für mich selbst.”

Und jetzt kommts…“Er sah trotzdem toll drin aus. Sehr sexy!” …Wer’s glaubt Robert. xD

21 Kommentare
Kommentar hinterlassen
  1. Na den Anzug brauchen sie, um Taylor nachher wieder komplett rausschneiden zu können. Der Wolf ist komplet animiert und Kristen sollte mit diesem nicht vorhandenen Wolf sprechen, damit sie aber nicht mal nach ganz oben und dann ganz unten guckt, hat man Taylor in den Anzug gesteckt, damit es Kristen leichter fällt. Hat´s ohne wohl nicht hinbekommen. Aufgrund des schönen blauen Anzuges, der ganz eng sitzt und wunderbar scharfe Konturen hat, schnippelt man Taylor dann ganz einfach wieder raus. Der blaue Anzug hat dabei also den gleichen Effekt wie zB der Bluescreen (schreibt man den so?)

  2. Sag mal wo habt ihr denn eure Quellen????….sowas soll Rob erzählt haben mit den Nippeln???….also manchmal glaub ich echt nicht was für ein Mist im Internet geschrieben wird, ich glaub das ist wieder auf irgendso einem Mist von so nem unterbelichteten Typen gewachsen, der nix besseres zu tun hat als so nen Schwachsinn zu schreiben…echt unfassbar!!

  3. ja ich hab es jetzt auch auf mehreren englischen Seiten entdeckt….ich bin enttäuscht…und sowas von Rob, nenene…und bis dato dachte ich er sei anständig *g*

  4. @franzi

    doch, ist so. Weshalb die andere Hose? Keine Ahnung, vielleicht wird der untere Teil einfach abrasiert *g* Oder man möchte Taylor da auch nicht zu sehr in Bedrängnis bringen. Wenn man Po und Genitalien dann SO deutlich sieht, ist es ja auch schon ein wenig peinlich. Aber prinzipiell sind diese Anzüge dafü gemacht und dafür wurde dieser Anzug hierbei ebenfalls eingesetzt. Die haben dann ja auch so richtig geile Programme, wo die Konturen super glatt gezogen und herausgeschnitten werden. Aber es ist so, wie ich es geschrieben habe. Taylor hat es selbst auch schon bestätigt. Er meinte, er hätte sich wie ein Teletubby gefühlt 🙂

    Das mit den Nippel ist übrigens soweit ich weiß auch wahr, habe ich vor ein paar Wochen bereits gelesen. Und es ist eigentlich auch Robs Humor, also würde passen. Männer machen ja auch gerne mal so Witzchen über einander *g*

  5. fancygirl: das war in ner Show, bei Kimmel?!?! Ich weiss es momentan nicht, während der Promo halt… aber es war halt ein typisches Rob-Interview..Spahaaaß 🙂 🙂

  6. Das hört sich typisch an für Rob und er hat es mit Sicherheit genauso gesagt.So ist nun mal sein Humor!Taylor sieht aber wirklich aus wie ein Teletubby,auch wenn das hinterher ´rausgeschnitten und ersetzt wird durch die Wolfsfigur die er spielt.Er wollte Kristen bei dieser Szene helfen,da sie diese eigentlich ohne Taylor durchziehen sollte.

  7. ah so ein scheiss. natürlich muss er diesen anzug haben für die bearbeitung /computeranimation des wolfes überlegt doch ein bisschen. und das mit den steifen nippeln ist einfach daneben, sorry aber robert pattinson hat soweiso keine ahning. Taylor Lautner ist 100x heisser.. ahahahaha er sieht im film aus wie eine wandelne leiche 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.